SVE - FC Hennef   0 : 2 (0 : 2)

Der ambitionierte Gast zeigte in der ersten Halbzeit vor 350 Zuschauern in der Delheid&Frommhold Arena eine sehr starke spielerische Leistung. Während der SVE kaum einmal die guten Ballstafetten unterbinden konnte, nutzte Hennef die erste Standardsituation zum 1 : 0 und versetzte damit unserem Team einen spürbaren Wirkungstreffer. Der SVE brauchte fast zwanzig Minuten, um sich vom ersten Rückstand in der Mittelrheinligasaison zu erholen. Und so hätte bis zu diesem Zeitpunkt der Rückstand durchaus höher ausfallen können.

Ausgerechnet als unser Team mutiger wurde, fing man sich einen gnadenlosen Konter, den Mus trocken mit einem platzierten Schuss in die lange Ecke vollendete (36.).

Musste man zur Halbzeit mit einer hohen Niederlage rechnen, überraschte der SVE seine Fans aber wieder positiv.

Mit einer deutlich mutigeren Spielweise setzte man den Gegner nun immer wieder unter Druck und hatte eine ganze Reihe von guten Gelegenheiten.Ein verdienter Treffer wollte aber trotz aller Bemühungen bis zum Abpfiff, den die Gäste durchaus spürbar herbeisehnten, nicht mehr fallen.

Der Sieg der Hennefer geht heute sicher in Ordnung. Die zweite Halbzeit war eine gute Reaktion auf das in Halbzeit eins erlebte. Momentan kann und muss unser Team aus diesen Spielen noch viel lernen. Es war schön zu beobachten, dass dies mit einer guten Reaktion in Halbzeit zwei schon gelang.

Nun sieht man der kommenden Aufgabe in Friesdorf entgegen, wo sicher auch bei den heimstarken Bonner Vorstädtern die Trauben erst einmal hoch hängen. Doch unterstützt von sicher wieder vielen mitreisenden Anhängern (Fanbus fährt um 13:45 Uhr) werden unsere Jungs das Auswärtsspiel mit dem notwendigen Willen zu punkten angehen.