SVE - Eintracht Verlautenheide 1 : 1  (4 : 5 im Elfmeterschiessen)

Weil der Turnierplan nur eine 45minütige Spielzeit im Viertelfinale vorsah, nutzte der SVE, bei dem im Vergleich zu Sonntag nun zehn Spieler mehr zur Verfügung standen, die Gelegenheit und schob einen Waldlauf im Freunder Wald vor das Spiel.

Früh ging man mit einem schönen Spielzug und Vorarbeit von Marc Kmieckowiak durch Lucas Marso in Führung. Mit zunehmender Spielzeit ließen die Kräfte verständlich nach und der stark besetzte Landesligist erhöhte den Druck. Dennoch besaß der SVE einige gute Gelegenheiten, mit Kontern den Halbfinaleinzug perfekt zu machen. Da dies nicht gelang, blieb die Spannung hoch und mit dem letzten Freistoß kam die Eintracht aus dem Gewühl zum Ausgleich.

Im Elfmeterschießen scheiterten zwei SVE Akteure, während nur ein „Blauer“ verschoss. Damit durfte die Eintracht den Einzug ins Halbfinale feiern und hat die vielleicht leichteste Möglichkeit der letzen Jahre, den Titel zu holen. Der SVE gratuliert und das Trainerteam geht nun mit Zuversicht in die erste richtige Woche der Vorbereitung, weil - bis auf drei Spieler - , alle Spieler im Training sind. Morgen geht es in die Osthalle zu einer intensiven Schwimmeinheit mit Kai Lehniger, Donnerstag wird in der Delheid&Frommhold Arena trainiert und von Freitag bis Sonntag geht es ins Trainingslager nach Rollesbroich. Viel Zeit, viel zu tun, um die Mannschaft auf einen Wissensstand zu bringen und die neuen Spieler komplett zu integrieren.