SVE  -  Germania Erftstadt  4 : 0 (2 : 0)

Das erste Spiel auf dem neuen Kunstrasen brachte den ersten, verdienten, Saisonsieg. Dabei zeigte unser Team besonders in der ersten Halbzeit viele sehenswerte Angriffe und ging durch Burhan Gülez - nach toller Kombination über mehrere Stationen - mit einem spektakulären Treffer in Führung.

War Emrah Cebeci beim ersten Treffer finaler Vorbereiter, vollendete er nach Vorarbeit von Burhan Gülez gekonnt zum 2 : 0 (34.). Während unsere Defensive in den ersten 45 Minuten sehr aufmerksam agierte und nicht in Bedrängnis geriet, verpasste es der SVE, die Vorentscheidung mit dem dritten Treffer folgen zu lassen. 

Das Donnerwetter von Gästecoach Paul Esser war bis auf den Platz zu hören und der SVE war gewarnt. Nicht mehr so dominant und spielstark, aber weiter defensiv stabil, konnte der Gast nur nach zwei Standardsituationen Torgefährlichkeit ausstrahlen. Ein Kopfball landete an der Latte, eine Ecke könnte Julian Braun von der Linie schlagen. Mit steigendem Risiko des Gastes ergaben sich zwangsweise Räume und diese nutze der SVE. Nach einem Foul an Emrah Cebeci verwandelte Niklas Valerius den fälligen Foulelfmeter zum entscheidenden 3 : 0 (78.). Damit war der Widerstand gebrochen und nach guter Vorarbeit von Julian Braun setzte Niklas Valerius den Schlusspunkt. (89.).

Heute hielt unser Team dem Druck gut stand und zeigte eine gute Leistung. Der erste Saisonsieg muss nun in den nächsten Wochen als Grundlage dienen, in sichere Gefilde zu klettern. Die Aufgabe bei Germania Teveren wird durch deren heutige überraschend klare 1:5 Schlappe in Hahn sicher nicht leichter. Bleibt but zu hoffen, dass das heutige Spiel der erste Schritt in die richtige Richtung war.