Da zu Beginn der Vorbereitung das Wetter noch mit spielte, konnten wir intensiv an den Grundlagen arbeiten, taktische Defizite verbessern und den Fitnesszustand der Jungs erhöhen. 

Dennoch war in der ersten Woche die Pause den Jungs anzumerken, so konnte das Trainerteam auch nicht zufrieden mit dieser Woche sein, was auch das abschließende Testspiel gegen den Bezirksligisten 1. FC Spich U14 zeigen sollte. Mit einer ganz schwachen Leistung unterlagen wir mit 1:3 und ließen alle Basics vermissen.

So war klar, dass die Intensität im Training nochmal erhöht werden muss und die Spieler im Training fokussierter sein müssen um die Trainingsqualität um einiges zu steigern im Vergleich zur vorigen Woche. Hier zeigten die Spieler dann auch ihren Eigenanspruch und ließen das Trainerteam deutlich zufriedener in das Wochenende gehen. Zunächst durften wir den Mittelrheinligisten Wegberg-Beeck U14 bei uns begrüßen. Leider kam es hier im Vorfeld schon zu unverständlichen Absagen von Spielern und auch bei der Spielvorbereitung merkten gleich drei Spieler an, dass sie angeschlagen sind. Zwei dieser Spieler konnten dann gar nicht spielen, der dritte biss sich zumindest eine Halbzeit durch, sodass wir nach dieser harten Trainingswoche keinen Wechselspieler für dieses Spiel mehr zur Verfügung hatten. Dennoch zeigten wir ein sehr starkes Spiel, was wir letztendlich zwar erneut mit 1:3 verloren aber hier war nur die individuelle Qualität der Wegberger ausschlaggebend. 

Einen Tag später ging es dann, wie schon im Sommer, zu Leistungsligist, Raspo Brand U14. Die angeschlagenen Spieler, die gestern nicht spielen konnten mussten heute dennoch mindestens eine Halbzeit auf die Zähne beißen. In der ersten Halbzeit wussten wir nicht viel mit unserem Ballbesitz an zu fangen und kamen in der Defensive nicht an unsere Leistung heran, folgerichtig gingen wir, wie schon im Sommer mit 0:1 in Rückstand. Erst mit Halbzeitpfiff gelang uns der Ausgleich. In der zweiten Halbzeit konnten wir dann aber die Leistung vom Spiel gegen Wegberg-Beeck bestätigen und gewannen verdient mit 3:1, wobei das Ergebnis auch höher hätte ausfallen können.

Den Schwung nahmen wir in die kommende Trainingswoche mit und zeigten abschließend gegen Rhein-Erft Sonderligist SV Lövenich/Widdersdorf eine anspruchsvolle Leistung. Mit 7:1 wurden gewonnen.

Das Trainerteam konnte so viele wichtige Eindrücke für das erste MS Spiel gewinnen und freute sich auf den Start in das neue Jahr. Wie bekannt, sollte diese Woche aber kein gutes Wetter bringen sodass unser Spiel abgesagt werden musste. 

Nun starten wir am 09.02.2019 mit dem ersten Punktespiel im neuen Jahr auf heimischer Anlage gegen den Kohlscheider BC.