(Bericht von C.W.)

Nach einer sehr schwierigen, von kurzfristigen Testspiel-Absagen, erheblichen Verletzungen und etlichen krankheitsbedingten Ausfällen geprägten Vorbereitung, empfing die Eilendorfer U19 die SG Union Würm-Lindern. Auch im Spiel gegen die Gäste aus Geilenkirchen musste die Mannschaft insgesamt sechs Ausfälle verkraften.

Dennoch begann das Team, begünstigt durch die frühe Führung von Jan Vopel nach starker Kombination, couragiert und hielt den Druck auf die Gäste hoch. So kam der SV auch in der Folge noch zu guten Torgelegenheiten. Ab Mitte des ersten Durchgangs gab man jedoch die Kontrolle etwas aus den Händen, sodass nun auch Würm-Lindern seine starke Offensive mehr ins Spiel bekam und die ersten gefährlichen Angriffe für sich verbuchen konnte. Diese Phase endete schließlich durch die nächste Torchance des SV durch Rochlin Mbingamanga, der eine weitere durch Albert Korotaev folgen sollte. Vor der Halbzeit sollte schließlich noch das alles in allem verdiente 2:0 durch Vincent Dahmen fallen.

Im zweiten Spielabschnitt zeigte der SVE, nach einer guten Chance der Gäste in der ersten Minute nach Wiederanpfiff, eine starke und konzentrierte Leistung. Die Mannschaft ließ nun keine nennenswerten Torchancen mehr zu und initiierte nun immer wieder eigene Angriffe. Neben weiteren ungenutzten Torchancen konnten erneut Vincent Dahmen und Cedric Valot mit ihren Toren das 4:0-Endergebnis herstellen.

Zusammenfassend ein verdienter Sieg der Eilendorfer nach einer fokussierten Leistung! In der kommenden Woche geht es nun zum starken viertplatzierten aus Königsdorf, wo man erneut punkten will um sich in der punktemäßig engen Spitzengruppe der Liga gut zu positionieren.