Verdienter Punktgewinn gegen Regionalligaabsteiger

Spielbericht: SV Eilendorf - SV Bergisch-Gladbach 0:1 (2:2) - Verdienter Punktgewinn gegen Regionalligaabsteiger

Die wieder 300 Zuschauer erlebten in der Delheid & Frommhold-Arena einen interessanten und spannenden Sonntagnachmittag. Die Wissing-Truppe machte gegen den hohen Favoriten von Anfang an die Räume eng und ließ den Gästen keine Entfaltungsmöglichkeit. Sie bestimmten zwar eindeutig den Spielverlauf, konnten sich aber nie entscheidend durchsetzen. Ein Foul im Strafraum der Gäste blieb ungeahnte und im Gegenzug wurde unser zu weit vor dem Tor stehende Torwart Raphael Maskow durch einen 50-Meterschuss völlig überrascht und Durgun sorgte für den 1:0-Halbzeitstand für die Gäste. Keine Chance und trotzdem Führung für Bergisch Gladbach. Effektiver geht es wohl nicht. 

Die ersten 15 Minuten nach dem Wechsel gehörten dann dem SVE. Es wurde zwar die eine oder andere Chance herausgespielt, doch es reichte nicht zu einem Treffer. Die immer offenere Spielweise des SVE ließ natürlich immer mehr Chancen für die Gäste zu. Als der hohe Favorit nach 59. Minuten durch Friesdorf zur 2:0-Führung einnetzte, schien die Partie entschieden. Nach einem Pfostenschuss in der 60. Minute hätten die Gäste endgültig den Deckel auf die Partie machen können. Doch nie aufgebend, ließen sich unsere Jungs von dem Rückstand nicht beeindrucken und Glück und Können waren heute ihre Begleiter.  Ein glückliches Händchen bewies Carsten Wissing in der 65. Minute mit der Einwechslung des A-Juniorenspielers Nuredin Alikan. Gerade zehn Minuten im Spiel sorgte er per Kopf (75.) für den Anschlusstreffer. Nun gab es kein Halten mehr und unsere Mannschaft suchte die totale Offensive. Nach einer gut getimten Flanke von Marc Kmieckowiak blieb es unserem Spielführer Hans Bresser (90+2) per Kopf vorbehalten den vielumjubelten Ausgleich herzustellen.

Fazit: Die Entwicklung der Mannschaft geht unverändert weiter. Dem 0:7 im Hinspiel in Bergisch Gladbach ließ sie nun im Rückspiel ein 2:2 folgen.