Spielbericht:  SpVgg. Frechen 20 - SV Eilendorf 2:0 (0:0)

 

Zwei Elfmeter entscheiden Spiel in Frechen

Nach sechs Punkte und ohne Gegentor in den beiden letzten Spielen musst unsere Mannschaft im Abstiegskampf einen Rückschlag verkraften. Ein anwesender Zuschauer war nach 45 Minuten der Meinung, dass nur ein Elfmeter dieses Spiel entscheiden könne. Beide Torhüter mussten nicht einmal entscheidend eingreifen und verlebten einen ruhigen Durchgang. Beide Teams neutralisierten sich im Mittelfeld und konnten keine gefährlichen Akzente nach vorne setzen.

Auch in den zweiten 45 Minuten dauerte es bis zur 62. Minute bis es dem bis dahin souverän leitenden Unparteiischen zu viel wurde und er mit einem Pfiff einen ungeschickten Zweikampf mit einem Elfmeterpfiff beendete. Ein Pfiff, bei dem bei vielen Schiedsrichtern die Pfeife stumm geblieben wäre. Wilsdorf ließ sich die Einladung nicht entgehen und verwandelte den Strafstoß souverän. Nun wurde unsere Mannschaft offensiver ohne klare Chancen zu erspielen. Eine leichte Berührung im Strafraum eines Frecheners durch Hans Bresser ahndete der Elfmeterfreudige Schiedsrichter mit einem weiteren Strafstoß (79.) den Wilsdorf wiederum unhaltbar versenkte. Nun wurde der Druck auf das Tor der Gastgeber immer stärker, doch außer bei einer Glanzparade ihres Keepers (80.) gab es keine Gefahr für die Spielvereinigung Frechen. Somit endete ein typisches 0:0-Spiel durch zwei zweifelhafte Elfmeterentscheidungen glücklich für die Gastgeber.