FC Hennef auch nach roter Karte unbeeindruckt

SV Eilendorf - FC Hennef 0-5 (0-2) - Unserer jungen Mannschaft wurde von einem der Topteams der Mittelrheinliga eine Lehrstunde erteilt.

Die Gäste von der Sieg waren von der 1. Minute hellwach und bestimmten über 90 Minuten die Partie. Kanli eröffnete den Torreigen nach 11 Minuten mit einem Flachschuss aus 18 Metern.

Auch eine rote Karte für die Gäste nach Tätlichkeit änderte nichts an ihrer Überlegenheit. Fujimoto erhöhte mit einem weiteren Flachschuss aus 25 Metern zum 2-0-Halbzeitstand. Der einzig halbwegs gefährliche Schuss des SVE durch Kollias aus 20 Metern (37.)  ging rechts oben am Winkel vorbei. 

Auch nach dem Seitenwechsel nahmen die Hennefer trotz Unterzahl das Heft sofort in die Hand und ließen nie einen Zweifel am Ausgang des Spieles aufkommen. Kanli (53.), Carratala-Jemenez (56.) und Kanli (71.) mit seinem Dreierpack stellten den verdienten Sieg - auch in dieser Höhe - sicher. Der Gästekeeper hatte eine geruhsamen Abend und musste sich nicht einmal "lang" machen.

Die 350 Zuschauer ging mit der Erkenntnis auf den Heimweg  einen der absoluten Aufstiegsfavoriten gesehen zu haben. 

 

Am Sonntag 22.08.2021 um 15:00 Uhr geht es schon weiter. Da ist der SVE dann Gast beim FC Hürth