Niederlage auch in Alfter

VfL Alfter - SVE  4 : 1 (2 : 1)

Unterstützt von lautstarken Fans, der Fanbus war fast voll, kassierte der SVE eine insgesamt enttäuschende Niederlage.

Zwar lief man den Gastgeber sehr mutig an, lief aber so auch genau in sein Verderben, als man der allseits bekannten Stärke der Bonner Vorstädter durch hohes Aufrücken zum 1 : 0 verhalf (17.). Timo Balte brauchte nur noch den Fuß hinhalten und staubte auch keine drei Minuten später ab, als ein Schuss aus 22 Metern an den Pfosten klatschte und der Mittelstürmer als schnellster schaltete. Nach einem Standard kam unser Team vor der Pause zum Anschluss durch Alex Dollhopf. Einen unberechtigten Foulelfmeter konnte Maskow dann vor der Pause parieren und damit blieb unser Team im Spiel.


Nach dem Wechsel sorgte dann ein einfacher langer Ball erneut für einen Gegentreffer. Die Hereingabe konnte wiederum Balte zum 3 : 1 aus kurzer Distanz nutzen (56.). Zugutehalten konnte man unserer Mannschaft, dass sie zumindest weiter nach vorne agierte und auch mehrere klare Chancen hatte, die aber nicht genutzt worden. Auch hier zeigte sich offensichtlich ein weiterer Grund für die Niederlage am heutigen Tage.
Am Ende führte ein Konter in der Nachspielzeit zum 4 : 1 Endstand. 

Fazit:
Eine verdiente, wenn auch zu deutliche, Niederlage für unsere Mannschaft.
Gründe gibt es viele und damit gibt es auch einiges intern aufzuarbeiten in der kommende Woche. Schade für unsere tollen Fans, die in so großer Anzahl die weite Reise auf sich genommen hatten. Zumindest die hätten heute Punkte verdient. 

Am Sonntag erwartet der SVE den verlustpunktfreien Spitzenreiter FC Hennef um 15 Uhr in der Delheid&Frommhold Arena. Vielleicht kann man die enttäuschten Fans dann zu Hause wieder mit einer disziplinierten und engagierten Leistung versöhnen.