SVE - Teutonia Weiden  6 : 0 (0 : 0)

Mit nur zwölf Feldspielern, darunter drei A-Jugendlichen und zwei Akteuren aus der zweiten Mannschaft, stellte sich der SVE dem ersten Test im Jahr 2019 und traf dabei auf den prominent besetzten Gast der Teutonia aus Weiden. Die erste Halbzeit verlief hierbei mit einem Chancenplus der Gäste, deren drei hochkarätigen Torchancen die SVE Defensive um Torwart Matts Klöpper mit größtem Einsatz vereitelte. Selber gab es nur eine klare Torgelegenheit.   

Im zweiten Durchgang sahen die ca. 30 Zuschauer überraschend dann ein völlig einseitiges Bild. Binnen zwanzig Minuten zog der SVE durch ein Eigentor und Tore von Gitimu, Valerius und Kollias auf 4 : 0 davon. Der Gast wehrte sich kaum noch und der SVE spielte sich immer wieder gefährliche Chancen heraus, die zu zwei weiteren Treffern von Etienne Feese und Niklas Valerius führten. Der Sieg in dieser Höhe kam unerwartet, ist aber ein angenehmer Auftakt in die Vorbereitung auf das erste Spiel in Nierfeld am 24. Februar.

Bleibt zu wünschen, dass die vielen kranken und in der ersten Woche fehlenden Spieler nun schnell zurückkommen. Wobei es schön zu sehen ist, wie gut die Jungs aus der eigenen Jugend - davon standen heute zehn auf dem Platz - ihre Sache machen.