Es sollte ein Highlight zum fußballerischen Jahresabschluss werden. Doch ein technischer Defekt verhindert die Austragung des „Eilendorfer Derby‘s“ am Sonntagabend. 
Mitte der Woche hatte der TÜV die neue LED Flutlichtanlage abgenommen. Doch irgendetwas scheint schief gelaufen zu sein. Zwei von sechs Masten leuchten jedenfalls nicht mehr.
Die Stadt Aachen hat den sofort gemeldeten Schaden analysiert, konnte ihn aber kurzfristig nicht beheben. Erst am kommenden Dienstag besteht Hoffnung auf Instandsetzung durch die beauftragte Fachfirma.
Wir danken der Arminia und Staffelleiter Alois Rabenbauer für die verständnisvolle und kooperative Zusammenarbeit. Beide Eilendorfer Vereine dürfen in Absprache mit dem Staffelleiter nun in den ersten vier Wochen nach dem Rückrundenauftakt am 10. März einen Termin donnerstags abends um 19:30 Uhr für das große Derby vereinbaren. Eine schöne Gelegenheit, um dem Spiel einen würdigen Rahmen zu verleihen.