Das Resultat der letzten Saison war  ein Durchmarsch durch die Kreisklasse als Tabellenführer und somit der Aufstieg in die Bezirksliga. Dieser Erfolg  weckte bei einigen Fußballerinnen das Interesse an der SVE Damenmannschaft, die acht Neuzugänge zu verzeichnen hat.

In der zweiten Runde des Aachener Kreispokals trifft des SVE morgen auf den A-Ligisten SV Kohlscheid.

Anstoß auf dem Kunstrasen in der Casinostrasse ist um 15 Uhr. 

 

15:00 Uhr Pokal 1. Runde: Union Ritzerfeld - SVE

16:00 Uhr Finale auf Arminia: SVE - VfL Vichttal

 

 

VST

Am Dienstag den 20.08.19 möchten wir zusammen mit Euch die neue Saison unserer Fußball Seniorenabteilung einläuten.

Dafür begrüßt Euch unser Stadionsprecher Stefan Beuel zu einer kleinen Talkrunde bei der wir unsere neuen Spieler vorstellen wollen sowie die Trainer der einzelnen Mannschaften einen Ausblick in die anstehende Saison geben werden. Es wird gegrillt und die Nachspielzeit ist selbstverständlich geöffnet.

Wir würden uns freuen möglichst viele SVer, Fans, Gönner, Sponsoren und Freunde in der Delheid & Frommhold Arena begrüßen zu dürfen.

Nach einem intensiven und gelungenen Trainingslager in Rollesbroich, mit zehn Stunden Training binnen 48 Stunden, führte der Heimweg zu einem abschließenden gemeinsamen Kick mit dem SV Rott. Trotz der müden Beine und Spielzeit für alle 21 einsatzfähige Akteure kam unser Team beim diesjährigen Topfavoriten der Landesliga zu einem 2 : 2 Unentschieden.

Torschützen waren im fairen Trainingsspiel Etienne Feese und Arne Schmitz. In der anstehenden Trainingswoche warten vier Einheiten, das Baustoffe Geulen Cup Turnier bei der Arminia (Vorrunde gegen Arminia und Borussia Brand Samstag ab 18 Uhr und eventuelle Finalspiele am Sonntag), sowie die erste Pokalrunde bei Union Ritzerfeld auf unser Team. 

Unsere Zweite Mannschaft gewann heute Morgen mit 5 : 1 gegen die Reserve des VfR Würselen. Die A-Jugend siegte bereits gestern gegen den SV Schlebusch mit 4 : 2.

Mit 3 : 0 (2 : 0) gewann die Mannschaft von Roger Warrimont gestern Abend und erreichte damit den ersten Testspielerfolg. Die Tore erzielten Tamer Karafil, Jörg Kumpenza und Tobias Schmitz.

Heute kann man beide Teams um 19:30 Uhr im Training beobachten. Von morgen bis Sonntag fährt die Erste dann ins Trainingslager nach Rollesbroich, um sich konzentriert und intensiv auf die Saison vorzubereiten. Der Kader ist ziemlich komplett, nur fünf Spieler fehlen, zwei wegen Arbeit und drei wegen Urlaub.

Die Zweite spielt dann am Sonntag um 11 Uhr zu Hause gegen den VfR Würselen.

Auch unsere A-Jugend Mittelrheinliga Mannschaft ist seit dieser Woche wieder im Training. Samstag um 12 Uhr trifft man im ersten Spiel der Vorbereitung auf den SV Schlebusch.

Mit einer durchwachsenen Leistung qualifizierte sich unsere Erste heute als bester von sieben Gruppenzweiten für das Viertelfinale in Freund. Gegner am Dienstag um 20:20 Uhr (1x45 Minuten) ist Eintracht Verlautenheide. 

Im ersten Spiel gegen Rhenania Richterich gab es zum dritten Mal ein Gegentor innerhalb der ersten Spielminute. Auch wenn die Abwehr wie zuletzt personell durchgemischt werden musste, war die Defensive im ersten Spiel die Problemzone. Nach zehn Minuten erhöhte der A-Ligist gar auf 2 : 0, was bei einer Spielzeit von nur dreißig Minuten eigentlich schon eine Vorentscheidung sein konnte. Unser Team schaffte aber mit einer Energieleistung und den Toren von Jan Vopel und Etienne Feese in der Schlussphase noch den Ausgleich. 

Richterich gewann anschließend gegen die mittlerweile in die Kreisliga C abgerutschte, traditionsreiche Westwacht mit 4 : 0, womit die Ausgangslage für unser Team klar war.

Von Beginn an schnürte der SVE die Westwacht ein, scheiterte aber letztendlich zu oft am guten Torwart oder eigenem Unvermögen, so dass nur drei Treffer durch Sinan Ak, Ceyhan Arslan und Niklas Valerius zustande kamen. Damit blieb nur der zweite Platz, aber siehe oben...

Unsere Zweite rehabilitierte sich gestern beim 1 : 1 in Berger Preuß für die hohe Niederlage aus der Vorwoche. Torschütze war erneut Neuzugang Cemil Günaydin.

Heute war dann auch unsere Vierte in einem Trainingsspiel aktiv und gewann gegen den FC Bosna durch Tore von Dominik Havertz, Dennis Melcher und Enrique Niessen mit 3 : 0.

Drei Spiele und drei Niederlagen lautet die nüchterne Bilanz des heutigen Sonntags. Unsere Vierte verlor ihr Testspiel beim Klassenhöheren Ausrichter der diesjährigen Stadtmeisterschaft, Germania Freund mit 0 : 3.

Beim Bezirksligisten Raspo Brand, sicher diese Saison erneut ein Aufstiegskandidat, kam unsere Zweite gewaltig unter die Räder. 1 : 10 lautete das Ergebnis des Testspiels, wobei man sicher zu gute halten muss, dass heute viel personelle Qualität fehlte. Torschütze war Neuzugang Cemil Günaydin.

Beim Turnier in Vicht zeigte unser Team heute eine sehr Gegnerfreundliche Leistung und lud die Arminia immer wieder durch haarsträubende Ballverluste zu Chancen, die bereits in der ersten Spielminute den Rückstand bedeutete und in der Folgezeit mehrmals gute Beute von Keeper Alex Hertrampf waren. Niklas Valerius gelang nach schöner Vorarbeit von Berkant Kök der Ausgleich. Nach der Pause änderte sich trotz oder wegen sechs Wechseln wenig. Die Arminia zog mit freundlicher Unterstützung auf 4 : 1 davon und erst in den letzten fünfzehn Minuten reihten sich dann viele Torchancen für unser Team aneinander. Sage und schreibe vier - angebliche - Abseitstore sorgten dann zumindest für Stimmung auf und neben dem Platz. An der hochverdienten Niederlage änderte sich jedoch trotz des Treffers von Ceyhan Arslan nichts mehr. Damit steht diese Woche Training auf dem Programm, ehe nächsten Sonntag die Vorrunde der Stadtmeisterschaft die nächste Gelegenheit zur Verbesserung bietet.  

Am Sonntag steigen weitere interessante Tests. Unsere neugegründete/wiederbelebte Vierte spielt um 15 Uhr in Germania Freund. Die Zweite tritt beim Bezirksligisten Raspo Brand zu einer richtigen Standortbestimmung ebenfalls um 15 Uhr an. Und um 17 Uhr spielt die Erste beim Jacobs Cup in Vicht um den Gruppensieg und den damit verbundenen Einzug in das lukrative Halbfinale. Beide Teams gewannen gegen Columbia Donnerberg.

Arminia gewann deutlicher, so dass der SVE gewinnen muss.