Yannick Schöbben Seit dem Sommer im Einsatz als FSJ´ler im Fußballkreis Aachen: Yannick Schöbben, Spieler der Ersten Mannschaft beim SVE

800x600

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE MicrosoftInternetExplorer4 /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Times New Roman","serif";}

Bericht von Presseabteilung FVM:

800x600

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE MicrosoftInternetExplorer4 /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Times New Roman","serif";}

Seit nunmehr zehn Jahren bietet der Fußball-Verband Mittelrhein (FVM) jungen Menschen die Möglichkeit, ein „Freiwilliges Soziales Jahr im Sport“ beim Verband zu absolvieren, seit 2008 überdies in den Fußballkreisen des FVM. Zudem können seither auch Vereine aus dem FVM-Gebiet ihre FSJler zu Bildungstagen des FVM mit fußballspezifischem Schwerpunkt melden. Seit Anfang August absolvieren daher drei junge Frauen und zehn junge Männer ihr FSJ beim FVM, in den Fußballkreisen Berg, Rhein-Erft, Aachen und Düren sowie in sechs Vereinen aus dem FVM.

Bis zum nächsten Sommer leisten sie vor allem Unterstützung bei der Arbeit in den Vereinen bzw. den Kreisen und im Verband und leiten Schulfußball-AGs an Grundschulen.

Damit die FSJler gut gerüstet sind für ihre Aufgaben, durchliefen sie in den ersten vier Wochen eine spezielle FVM-Ausbildung, in der u.a. Kenntnisse über Strukturen im Sport, Organisation, Schul- und Jugendfußball, fußballverbandsspezifische EDV-Programme, Talentförderung, Qualifizierung, Erste Hilfe oder Öffentlichkeitsarbeit vermittelt wurden. Wichtiger Bestandteil war zudem die DFB-Trainer-C-Breitenfußball-Ausbildung, die von den beiden FVM-Trainern Jan Hoepner und Verena Hagedorn durchgeführt wurde, damit die FSJler auch sportpraktisch kompetent ins Geschehen eingreifen können.

 

„Das FSJ im Sport ist ein Gewinn für allen Beteiligten“, erklärt FVM-Jugendbildungsreferent Oliver Zeppenfeld das Konzept. „Die FSJler unterstützen die Ehrenamtler in den Vereinen, Kreisen und im Verband und erweitern ihre Fach- und Persönlichkeitskompetenzen in diesem Jahr enorm. Viele der jungen Menschen engagieren sich zudem nach dem FSJ weiter ehrenamtlich, so dass die Mitarbeiter dem Sport erhalten bleiben. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Zusammenarbeit mit den Schulen, zu denen wir so einen direkten Kontakt haben. Letztlich geht es bei allem um die Förderung des Sports insgesamt“, so Zeppenfeld.