300 Euro Preisgeld als Belohnung für einen couragierten Auftritt!

Seit vielen Jahren hieß es erstmals wieder "ausverkauftes Haus" in der Neuköllner Straße, wo sich 1500 Zuschauer beim von unseren Haarener Freunden wieder bestens organisierten größten Hallenevent der Region drängelten und teilweise tollen Fußball zu sehen bekamen.

Unser Team stellte sich - wie immer in der Halle - (fast) selber auf und diesmal gab es nicht nur die jüngste Mannschaft (20,3 Jahre) aller 24 Teilnehmer, sondern auch eine wirklich couragierte Leistung der Jungs vor den vielen SVE-Fans zu beobachten.

Die von Carsten Wissing und Dennis Jerusalem bestens eingestellte "Elf" (Kader siehe unten) traf im ersten Vorrundenspiel auf den sicher als Gruppenfavorit zu bezeichnenden Ligarivalen aus Walheim. Und diesmal sollte unser Team gegen die von Heinz Putzier und Marvin Brauweiler angeführten Herthaner - nicht unverdient - die Oberhand behalten.

Niklas Valerius (2), Tobi Sodar (in Überzahl nach Zeitstrafe gegen Liga-Toptorjäger Mergim Statovci) und Miguel Medina aus der A-Jugend trafen zum überraschenden Auftaktsieg, der das für die jungen Spieler große Match gegen Alemannia tatsächlich greifbar machte.

Durch den  5 : 4 Sieg der Hertha gegen den KBC war vor dem letzten Spiel alles offen, wobei der SVE die beste Ausgangssituation besaß. In einem sehr abwechlungsreichen und spannenden Spiel startete der SVE stark, verspielte die Führung und hatte auch ein paarmal Glück oder den starken Aleks Arsenovic im Tor auf seiner Seite. In der Schlussphase konterte unser Team dann eiskalt und siegte durch Tore von Niklas Valerius (4), Timo Bindels (2) und Miguel Medina mit 7 : 5.

Damit stand man im Tagesfinale gegen die "Profis" des Viertligisten von Alemannia Aachen, die schon voll im Traning stehen und mit fortlaufender Dauer des Turniers auch gut in Schwung gekommen waren. Bei unseren Jungs war nach der ganz kurzen Pause zwsichen letztem Gruppenspiel und Finale die körperliche und geistige Frische nicht mehr vorhanden, auch wenn nach dem Anschlusstreffer von Timo Staritz zum 1 : 2 zumindest kurz Spannung aufkam. Am Ende gab man sich erhobenen Hauptes mit 2 : 8 geschlagen, wobei Timo Bindels das letzte Tor des Tages gelang.

Insgesamt eine erfreulich erfrischende Vorstelllung und tolle Leistung des SVE am heutigen Abend. Kompliment an die Spieler und das Trainerteam, da hat man der Aachener Fußballszene mal wieder eine tolle Visitenkarte abgegeben!

Tor: Aleks Arsenovic, Florian Greven

Feld: Julian Braun, Orestis Kollias, Chris Ploch, Niklas Valerius, Miguel Medina, Timo Bindels, Tobi Sodar, Furkan Günes, Timo Staritz