SVE III – GA Ofden II 1:2 (1:0)

Im Spiel des Tabellendritten gegen den Zweiten hatte die Dritte in Halbzeit eins :-) bei phasenweiser Feldüberlegenheit der Gäste die besseren Chancen und führte zur Pause nicht unverdient. D. Krisp hatte ein sich entwickelndes Problem bei der Gästemauerpositionierung ausgemacht und aus zentraler Position aus 16 m + x “eingeschoben“.

Nachdem sich die Dritte zu Beginn von Halbzeit zwei von einem kurzen Klammergriff befreit hatte, und man dem 2:0 näher kam, fiel der Ausgleich. Ein “zweiter Ball“ sprang einem Ofdener vor die Füße, der aus knapp 25 m kaltschnäuzig einschlenzte. Hiervon unbeeindruckt spielte die Dritte aber weiter nach vorne …und vergab weiter ihre teils großen Möglichkeiten.

 

Kurz vor Schluss dann der zweite Nackenschlag für unsere Recken, nachdem Ofden zwischenzeitlich nur einziges Mal gefährlich geworden war. Ein Missverständnis nach scharfer Flanke nutzte der Gast aus kurzer Distanz zum Siegtreffer, auch weil in den verbleibenden Minuten das nötige Glück fehlte, z. B. als eine T. Delheid-Flanke noch an die Latte klatschte.