Im Halbfinale trafen wir auf den aktuell 4. plazierten der Sonderliga, Hertha Walheim, und gewannen das Spiel äußerst clever und kaltschnäuzig mit 5:1.

Gut eingestellt auf die Spielweise der Hertha konnten wir von Beginn an viele zweite Bälle gewinnen und im letzten Drittel einen sehenswerten Fußball spielen. So entstand auch das erste Tor in der 9. Spielminute nach gutem Umschaltspiel und letztendlich dem puren Willen das Tor erzielen zu wollen. Auch im weiteren Verlauf konnten wir die sehr lang getretenen Bälle der Walheimer immer wieder gut verteidigen. Unser Torwart musste nur einen gefährlichen Distanzschuss parieren, was er auch sehr gut machte. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld in der 27. konnte die fußballerische Überlegenheit dann auch in ein weiteres Tor umgesetzt werden. 

Den nach Wiederanpfiff erwarteten Sturmlauf der Gäste hielten die Jungs souverän stand. Nach prima Einzelaktion erhöhten wir in der 39. auf 3:0 und ließen sehenswert in der 41. das 4:0 folgen. Walheim versuchte zwar noch einmal heran zu kommen, doch vor größere Probleme stellten sie uns nicht mehr. Wir spielten weiter auf Vollgas um auch kein Risiko mehr einzugehen und belohnten uns in der 45. mit dem 5:0. In der 54. gelang Walheim nur noch der Ehrentreffer.

Kader: Nico, Niclas, Boran, Tobias, Max, Nils, Finn, York, Tread, Mats, Nico H., Felix, Frederik

Fazit: Absolut verdienter Finaleinzug bei dem wir auch die sonst etwas zu kurz kommende Aggressivität und den Willen im Zweikampf, auf den Platz brachten. Es stimmte heute einfach alles und zeigt wie gut die Mannschaft im Training arbeitet und auf und neben dem Platz zusammenhält. Heute dürfen wir uns freuen, doch ab morgen heißt es auch schon wieder volle Konzentration auf die Meisterschaft um auch hier weiter positive Leistungen und Ergebnisse zu erzielen. Mega Jungs, ihr seit der Wahnsinn !!!