(Bericht von C.W.)

Am Sonntagmorgen führte der Spielplan die Eilendorfer U19 am 11.Spieltag zum Aufsteiger Badorf/Pingsdorf. Die Gastgeber aus Brühl erzielten bisher wechselhafte Ergebnisse, schafften es jedoch gegen das ein oder andere Spitzenteam Punkte zu erspielen.

Nachdem der angesetzte Unparteiische aus gesundheitlichen Gründen sehr kurzfristig die Spielleitung nicht übernehmen konnte, ertönte der Anpfiff auf dem mit einer dünnen Schneeschicht bedeckten Kunstrasen schließlich einige Minuten verspätet. Die Anfangsphase gehörte dabei klar dem SVE, welcher früh Druck aufbauen und folgerichtig durch Albert Korotaev in Führung gehen konnte. Erst gegen Mitte des ersten Durchgangs kam auch Badorf besser in die Partie. Während die U19 mehrere Abschlussgelegenheiten nun etwas unentschlossen liegen ließ oder etwas zu unplatziert abschloss, kam die Heimelf vor dem Pausenpfiff noch zu zwei guten Gelegenheiten, von denen Torhüter Alex Hertrampf eine sicher entschärfte.

Im zweiten Durchgang kamen die Brühler früh zu einem guten aber zu zentral platzierten Abschluss per Kopf, welcher jedoch die letzte Torchance bleiben sollte. Mit zunehmender Spieldauer gewann der SV nun wieder an Präsenz und Sicherheit. Nachdem der ein oder andere verheißungsvolle Angriff noch ohne Torerfolg blieb, erhöhte schließlich Albert Korotaev mit einem gut platzierten Schuss auf 2:0. Die Gegenwehr der kampfstarken und sympathischen Gastgeber war nun gebrochen und der SV schraubte das Ergebnis durch Tore von Cedric Valot und Ralf Bock weiter in die Höhe.

Lobend sei an dieser Stelle auch der Badorfer Verantwortliche erwähnt, welcher die Spielleitung kurzerhand nach dem Ausfall des Schiedsrichters übernahm und diese sehr fair und souverän ausführte! Unter dem Strich ein verdienter Sieg der Mannschaft, welcher das Team nun vorerst (Wegberg und Wenau haben noch Spiele weniger) auf dem ersten Tabellenplatz stehen lässt. In der kommenden Woche heißt es nun nochmal konzentriert zu arbeiten, empfängt man am kommenden Samstag doch den offensivstarken Tabellendritten aus Bedburg um 18 Uhr in der Delheid&Frommhold-Arena.