SVE C1 - 5. Spieltag

VFL Vichttal - SV Eilendorf C1 1:0

Am fünften Spieltag kam es zum Spitzenspiel auf dem Dörenberg,

dass die Vichttaler knapp für sich entscheiden konnten. Die erste Halbzeit begann von beiden Teams sehr nervös. Wir schafften es kaum in Ballbesitz zu gelangen und auch nicht die vielen langen Bälle der Vichttaler zu verhindern. Da wir Defensiv nicht die Ruhe und Konsequenz zeigten, wie wir es eigentlich können, kam Vichttal zu der ein oder anderen Halbchance, ohne Nico K. im Tor allerdings ernsthaft zu prüfen. So war es ein Abstauber, nach Freistoß, der zum einzigen Tor des Spiels führte. Kurz vor der Pause gelang uns dann eine Aktion über die linke Seite, die Max im Tor unterbringen konnte, allerdings sah der Unparteiische zuvor ein Foulspiel. 

In der Pause nahmen wir uns nun vor das Spiel selbst in die Hand zu nehmen, mutiger und mit mehr Spielfreude aufzutreten. Dies gelang, gemessen an der ganz schwachen ersten Halbzeit, auch sehr gut. Über die spielerische Qualität konnten wir uns nun regelmäßig in das letzte Drittel spielen, sahen uns aber einem sehr aggressiven und wachem Gegner gegenüber, sodass es selten zu einer klaren Torchance kam. Zwei mal sollten wir uns dennoch im 16er frei spielen, ließen diese Chancen allerdings ungenutzt.

Auf Grund der zweiten Halbzeit wäre aus unserer Sicht eine Punkteteilung mit Sicherheit verdient gewesen. Den Willen hier etwas zu holen kann man den Jungs nicht absprechen, dennoch ist es auffällig gewesen, dass sich einige Jungs von der Aggressivität des Gegners beeindrucken haben lassen und daher nicht ihr ganzes Können unter Beweis stellten. Diese Niederlage wirft uns aber definitiv nicht um und das wollen wir schon kommenden Mittwoch im Pokalspiel bei der starken Germania aus Dürwiß zeigen.


Drucken   E-Mail