U17 gewinnt unter erschwerten Bedingungen

VfL Vichttal U17 - SVE U17 0:1 (0:0)

 
Beim dritten Rückrundenspiel in diesem Jahr warteten widrige Bedingungen auf die Eilendorfer. Dass es auf dem Vichter Dörenberg immer windig ist, ist hinlänglich bekannt. Heute allerdings waren es eher starke Böen, die ein einfaches Spiel schlecht möglich machten. 
Die Eilendorfer kamen nur erschwert in die Partie, blieben die Vichttaler doch gut organisiert im eigenen Ballbesitz, während die Eilendorfer scheinbar immer einen Moment zu spät kamen oder eben spielten. Das legte sich aber nach 10 Minuten, die Eilendorfer konnten so nun mehr die Spielkontrolle zu ihren Gunsten lenken. Das Spiel selbst litt selbstredend unter den windigen Bedingungen, die durch den kleinen Kunstrasen eben nochmal verstärkt wurden. Die ersten Halbchancen waren nun auf Seiten des SVE. In der Folge wurden die erspielten Chancen zielgerichteter und konsequenter. Daraus ergab sich auch ein folgerichtiger Foulelfmeter für den SV in Minute 30. Dieser jedoch wurde inkl. des Nachschusses vergeben. Vichttal kam nach einer Ecke zu einer guten Chance, in der Folge der SV aber durch einen gut vorgetragenen Angriff das 0:1 erzielen konnte. Direkt danach hätte sofort das 0:2 fallen müssen, als der SV erneut freistehend vor dem Vichttaler Gehäuse stand, der Vichter Keeper den Ball aber mit den Fingerspitzen an den Pfosten lenken und der Nachschuss auf der Linie geklärt werden konnte.
 
In der zweiten Halbzeit gab es bei drehendem Wind mehrere Gelegenheiten für den SV, das Spiel zu entscheiden. Allerdings wurde keine dieser Möglichkeiten im Tor untergebracht. Damit blieb das Spiel weiter knapp und durch die Wetterverhältnisse jederzeit unberechenbar. Vicht hielt in ihrem ersten Rückrundenspiel in diesem Jahr gut dagegen. Ein Spieler verletzte sich den Daumen so schwer, dass er außerhalb des Platzes behandelt und nach dem Spiel im Krankenhaus untersucht werden musste - an dieser Stelle gute Besserung von uns in Richtung des Vichter Spielers! 
Bis zum Ende des Spieles gab es Möglichkeiten, das Spiel zu Gunsten des SVE zu entscheiden. Wir bevorzugten anscheinend eher Spannung.
 
Fazit: 
Sehr fokussierter und seriöser Auftritt der Eilendorfer! Wie in der Vorbereitung oft konstatiert, halten die Jungs sich herausragend an Vorgaben und Zielsetzung. Mit diesem Sieg konnte außerdem der Abstand zu den Verfolgern vergrößert werden. Erreicht ist damit noch Nichts, nur ein weiterer Meilenstein gelegt. Kommende Woche wartet mit Westwacht Aachen ein ernst zu nehmender Gegner. 

Drucken   E-Mail