3.Spieltag: Souveräner Derbysieg der U19

Nach einem Sieg (3:0 gg. Siebengebirge) und einer Niederlage (1:0 in Düren) zum Start empfing die Eilendorfer U19 den letztjährigen Tabellenletzten VfL Vichttal zum Derby in der Delheid&Frommhold-Arena.

Von Beginn an zeigte sich der SVE dominant und konnte nach einigen Annäherungen in der 18.Spielminute so auch die Führung durch Philipp Götting erzielen. Nur wenige Minuten später verweigerte der ansonsten gute Unparteiische Arno Wunderlich den durchaus möglich Elfmeterpfiff als Tim Beckers im Strafraum von den Beinen geholt wird. Im direkten Gegenzug sorgte nun eine eigentlich ungefährliche Situation für den überraschenden Ausgleich: Ein unkontrolliert in den Sechzehner fliegender Ball wurde vom SV am herauseilenden Torhüter Fabian Radermacher vorbei ins eigene Tor bugsiert. Die erste richtige Chance bot sich den Gästen nur wenige Sekunden später, als ein schlampiges Abspiel zum Ballgewinn genutzt werden konnte, der daraus resultierende Abschluss aber nur auf dem Tornetz landete. Nach diesen Schrecksekunden fingen sich die Eilendorfer wieder und erzielten per Doppelschlag durch Tim Beckers und Aljoscha Feese die 3:1-Pausenführung.

Den zweiten Spielabschnitt gestalteten die Hausherren gleichermaßen dominant und kamen nun zu einer ganzen Reihe hochkarätiger Torchancen. So verpasste man gleich dreimal im 1:1 gegen den Gästekeeper Batuhan Sen das Spiel zu entscheiden, während ein weiteres mal der Querbalken im Weg war. So hatte man bei einem Distanzschuss der Stolberger, welcher die Latte touchierte, fast Glück nicht den Anschlusstreffer hinnehmen zu müssen. Als dann der eingewechselte Ridvan Coskun und erneut Aljoscha Feese die Angriffsbemühungen endlich in Tore ummünzten, war das Spiel endgültig entschieden.

Letztlich ein souveräner und hochverdienter Sieg, welcher angesichts der Chancen eher zu niedrig als zu hoch ausfiel. Dennoch zeigte man sowohl offensiv als auch defensiv die ein oder andere Nachlässigkeit, die es abzustellen gilt. Am vierten Spieltag geht es nun zum starken Aufsteiger nach West Köln, bevor am fünften Spieltag der SV Deutz in Eilendorf gastiert.


Drucken   E-Mail