16.Spieltag: Arbeitssieg nach zerfahrenem Spiel für die U19

(Bericht von C.W.)

Nach dem wichtigen Heimsieg gegen den SV Deutz in der Vorwoche, ging es für die Eilendorfer U19 am Sonntagmorgen nach Königsdorf. Für den Tabellenelften ein sicherlich wichtiges Heimspiel im Abstiegskampf und somit auch für den SVE eine große Herausforderung im Rennen um die direkten Qualiplätze.

Jene Herausforderung sollte schnell noch größer werden, als schon nach drei Minuten der Gastgeber, begünstigt durch schläfriges Abwehrverhalten der Eilendorfer, die Führung erzielte. Auch in der Folge tat sich der SVE sichtbar schwer in die Partie zu finden. Schnelle Ballverluste und viele Zweikämpfe prägten die Partie auf beiden Seiten.  Dabei hatten die Gastgeber durchaus eine weitere gute Chance als ein Angreifer alleine vor Timon Götzenich verstolperte. Der SV prüfte hingegen den Königsdorfer Schlussmann Fabio Eichmeier durch zwei Distanzschüsse von Paul Daniels und Benny Czennia, welche dieser glänzend parierte.

Auch im zweiten Durchgang konnte die Mannschaft zwar mehr Spielanteile und spielerische Vorteile für sich verbuchen, agierte dabei aber viel zu fehlerhaft. So war es symptomatisch, dass eine vom Königsdorfer Verteidiger per Kopf verlängerte Flanke von Florian Feldmann den Ausgleich bedeuten sollte. Nun zeigte sich das Team allerdings gewillt das Spiel vollends zu drehen. Was auch gelingen sollte, als Florian Feldmann nach einer Freistoßflanke am schnellsten schaltete und zum Führungstreffer abstaubte. Kurze Zeit später hatte Philipp Götting alleine vor dem Tor die große Chance für die Vorentscheidung zu sorgen. Da diese Chance ungenutzt blieb, musste man noch eine hektische Schlussphase überstehen, welche jedoch ohne klare Torchancen verlief.

Schlussendlich ein sicher glücklicher Sieg für den SVE in einem insgesamt schwachen und zerfahrenem Spiel, welches eigentlich keinen Sieger verdient hatte. Wenn man jedoch auch an schwachen Tagen in der Lage ist drei Punkte einzufahren, ist dies sicherlich auch als positives Signal zu werten. Tabellarisch bringt der Sieg den SVE in eine gute Position, welche es in den nächsten Wochen für das große Ziel direkter Klassenerhalt zu verteidigen gilt.


Drucken   E-Mail