U19 11.Spieltag: Verdiente Niederlage gegen Spitzenteam trotz gutem Auftritt

(Bericht von C.W.)

Mit dem Heimspiel gegen den FC Hennef gingen für die Eilendorfer U19 am gestrigen Samstagnachmittag die Wochen der Duelle gegen die Teams des oberen Tabellendrittels weiter. Dabei gilt der FC Hennef neben Fortuna Köln als Meisterschafts-und somit Aufstiegsfavorit der Liga.  

Erneut musste die U19 eine ganze Reihe von Ausfällen kompensieren. Dies sollte im ersten Durchgang nur bedingt gelingen. Die dominanten Gäste nahmen von Beginn an das Heft des Handelns in die Hand und kamen durch Torjäger Kai Schusters zu hochkarätigen Torchancen, welche Torhüter Timon Götzenich und Eric Mette gerade noch entschärfen konnten. Der SV verteidigte zwar mit großem Aufwand, agierte selbst aber zu mutlos. Vor dem Pausenpfiff des hervorragenden Spielleiters Lutz Meyersieck konnten die Gäste durch einen sehenswerten Distanzschuss doch noch die überfällige Führung erzielen.

Im zweiten Durchgang präsentierte sich das Team nun mit deutlich mehr Aggressivität und Überzeugung. So konnte Lars Von der Hand, nachdem Hennef die erste Chance der zweiten Hälfte vergab, den Ausgleich erzielen. Leider hatte dieser nicht allzu lange Bestand, da die Gäste ihrerseits nach einem Standard treffen konnten. Dennoch spielte der SV nun gut mit und konnte die Gäste immer wieder vor Probleme stellen. Durch das nun größere Risiko entstanden jetzt Räume, die Hennef mit großer Qualität zu nutzen wusste und nun auch sehr effektiv auf 1:4 davonzog. Da die Mannschaft weiter engagiert dagegen hielt, gelang durch Berat Caglar noch der zweite SV-Treffer des Abends.

Zusammenfassend ein klar verdientern Sieg der spielstarken Gäste. Dennoch präsentierte sich die Mannschaft vor allem im zweiten Spielabschnitt sehr ordentlich. Nun gilt es aus diesen Spielen zu lernen und mit Vorfreude auf die beiden letzten Spiele des Jahres in Wegberg-Beeck und gegen Vichttal zu schauen.


Drucken   E-Mail