SVE II - 7. Spieltag

SVE II - Rhenania Würselen/Euchen  2 : 3 (1 : 2)

In der ersten halben Stunde präsentierte sich unser Team mit einer deutlich verbesserten Spielanlage. Die Führung durch Dede Bartjens nach toller Vorarbeit von Albert Koroatev war verdient. Leider brach nach 30 Minuten der Spielfluss ab und der Tabellenführer wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Bis zur Pause drehte die Rhenania die Begegnung und wäre nicht Philipp Kroll sehr gut gewesen, wäre das Spiel zur Pause eventuell schon entschieden gewesen. Nach dem guten Start eigentlich unverständlich. In der zweiten Halbzeit steigerte sich die Zweite wieder und bestimmte die gesamte zweite Hälfte. Der Ausgleich durch Lukas Berg nach schöner Vorarbeit von Ceyhan Arslan war verdient. Doch leider passierte das, was oft im Fußball geschieht, wenn ein Tabellenführer gegen einen Abstiegskandidaten spielt. Das Glück ist auf der Seite des Spitzenreiters und so war es auch heute. Während der SVE einige ganze Reihe sehr guter Chancen ausließ, führte ein abgefälschter Freistoß kurz vor Schluss zum sehr schmeichelhaften Auswärtssieg für die Rhenania.


Drucken   E-Mail