Nach dem tollen Turnier bei BW Aachen spielten wir ein Turnier in Richterich. Hier sprang trotz weniger guten Leistungen ein dritter Platz heraus beim Teilnehmerfeld von 04er Mannschaften.

Richterich 1:1, Kornelimünster 1:2, Dürwiß 0:1, Westwacht 2:0

Beim folgenden Turnier in Vicht konnten sich die Jungs zwar von Spiel zu Spiel steigern, kamen aber trotz einiger guten Einschussmöglichkeiten zu keinem Torerfolg.

Westwacht 0:0, Vichttal 0:2, Roetgen/Rott 0:0

Am 01.07. konnte die D2 dann ein sehr starkes Turnier in Mariadorf spielen. Trotz Dauerregen zeigten die Spieler einen guten Fußball, welcher von den Zuschauern immer wieder auch mit Applaus anerkannt wurde. Im Finale unterlagen wir dem Bezirksligisten Vicht erst nach Elfmeterschießen.

Kirchhoven/Karken 2:1, Düren-Niederau 06er 2:0, SVE 06er 3:0, Vichttal 1:1 3:4 n.E.

Das folgende Wochenende hatten wir die sympatische Truppe aus Bardenberg, für ein Testspiel, zu Gast. In der Quali konnten wir das Spiel in letzter Sekunde mit 3:2 erfolgreich gestalten, bei diesem Testspiel konnten wir die Entwicklung der Jungs dann noch mal deutlich sehen. Mit 7:0 gewannen wir das Spiel, da alle Spieler eine sehr gute Leistung, sowie individuell, als auch mannschaftstaktisch, zeigten.

Mit Ferienbeginn fuhren wir zu einem letzten Turnier nach Disternich, ausgetragen vom Bezirksligisten Bördeland Vettweiß. Bei 3 Spielen von 25min Spielzeit, gegen ambitionierte Mannschaften, konnte die D2 zum Abschluss einen Turniersieg feiern und sich so in den verdienten Urlaub verabschieden. 

Euskirchener TSC 4:2, Düren-Niederau 2 3:1, Bördeland Vettweiß 1:0

Hier auch noch mal ein Dank an alle Eltern, die uns immer wieder bei der Fahrerei unterstützen und sich vorbildlich auf den Fussballanlagen verhalten. Wir wünschen schöne Ferien und freuen uns auf den Vorbereitungsstart am 07.08. und die neue Qualistaffel zur Leistungsliga mit den Mannschaften von Kornelimünster, SpVgg Straß, SV Breinig und Alemannia Mariadorf.

Hier eine kurze Zusammenfassung der letzten Wochen.

Am 28.05. spielten wir das 04/05er Turnier in Linden-Neusen, insgesamt war es ein gutes Turnier, bei dem aber wie in der Meisterschaft einfach die Punkte fehlten, bei einem Torverhältnis von 4:2 wurden die Jungs letztendlich 3. 

Torschützen: Tread, Nils, Mats, York

Beim eigenen 04/05er Pfingstturnier kamen wir nicht über die Gruppenphase hinaus, auch hier fehlte die Effektivität, vor allem im letzten Gruppenspiel gegen die 04er Mannschaft von VFR Würselen zeigten die Jungs eine starke Leistung, versäumten es bei zahlreichen Torchancen sich zu belohnen, ein Sieg wäre mehr als verdient gewesen, es kam aber wie es kommen musste, Würselen nutzte unseren einzigen schweren Fehler im Spiel kurz vor Schluss zum Sieg. Bei einem Torverhältnis von 2:2 trafen Tread und Niclas.

Beim letzten Meisterschaftsspiel blieb die U12 wieder vom Pech verfolgt. Wie so oft in dieser Saison fielen einige Jungs erneut aus, 6 Stück waren es letztendlich, sodass wir nur 8 Spieler zur Verfügung hatten, dank der 06er überhaupt antreten konnten. Dennoch zeigten die Jungs gegen einen, in Top Besetzung, angetretenen Gegner, eine couragierte Leistung. Beide Halbzeiten konnten die Jungs das Spiel sehr offen halten, zeigten Phasenweise klasse spielerische Aktionen und kamen zu drei gute Chancen, welche der TW von Hehlrath gut halten konnte. Hehlrath selbst nutze zwei ihrer vier Chancen und kam so zum verdienten Sieg.

Kader: Nico, Boran, Frederik, Bera, Finn, Leo, Edem, Nils, Tread, Felix

Fazit: Verdiente Niederlage aber ein Leistungsunterschied von Platz 2 zu Platz 7 war nicht zu erkennen. Es hört sich zwar immer wieder nach Ausreden an, dennoch muss auch mal betont werden, dass wir leider jeden Spieltag auf mindestens 1-2 Leistungsträger, aus den unterschiedlichsten Gründen, verzichten müssen, was uns dann natürlich viel Qualität nimmt. Am Ende der Saison sehen dann viele nur die Punkte, wir als Trainer sehen dann aber auch, dass die Jungs nur in drei Spielen der Leistungsliga wirklich verdient verloren haben, ansonsten spielerisch und von den Torchancen die bessere Mannschaft bzw. mindestens gleichwertig, waren. Es scheitert dann oft am Glück und der katastrophalen Chancenverwertung. Jetzt stehen noch 8 weitere Testspiele und Turniere bis zu den Ferien an, in denen wir weiter auf die Entwicklung setzen werden und an unserer Chancenverwertung arbeiten wollen. Kopf hoch Jungs, jetzt gilt es, noch mehr Einstellung zu zeigen, konstanter am Trainings -und Spielbetrieb teil zu nehmen um dann auch belohnt zu werden und Erfolge zu feiern !

Bei bestem Fußballwetter traten wir heute in Simmerath, auf dem sehr kleinen Kunstrasen, an. Mit dem Platz kam die Mannschaft auch überhaupt nicht zurecht, dennoch wollten wir in Halbzeit eins viel fußballerisch lösen. Da die Räume durch Kampf und Laufbereitschaft der Eifler extrem eng gemacht wurden, kam es immer wieder zu schmerzlichen Ballverlusten. Bevor wir zum ersten Torschuss kamen hatte die SG schon zwei gute Möglichkeiten, bei denen TW Nico aber hellwach war. Mit der ersten guten Chance kam die U12 dann auch zum ersten Tor, durch Tread, nachdem Nils klasse in den Rückraum gespielt hat. Postwendend kam der Ausgleich durch den ersten Distanzschuss vom Schussstarken Kapitän der Gastgeber. 

Zur zweiten Halbzeit stellten wir dann mehr auf lange Bälle, wodurch wir häufiger hinter die Kette der Eifler kamen, hier aber oft zu unentschlossen agierten, außer einmal Nils, der aus dem Gewusel heraus den Ball volley in den Winkel knallte. Mit dem Tor gewannen wir ein wenig mehr Sicherheit und Spielfreude, vergaben aber die ein oder andere Chance sehr leichtfertig, wobei wir selbst nie das Gefühl hatte, dass der Sieg schon sicher ist, da KoLaEis immer wieder mit Tempo anlief. So war es 10 min vor Ende erneut der Kapitän, der Nico aus 20 Metern keine Chance ließ. Beide Mannschaften gingen nun voll auf Sieg. 3min vor dem Ende dann eine extrem bittere Situation für den Gastgeber, als Nils eine eigentlich harmlose Flanke brachte, welche York auf den Kopf abgefälscht wurde und ins Tor kullerte. Danach passierte nicht mehr viel, sodass ein glücklicher Sieg für den SVE zu Buche stand.

Kader: Nico, Boran, Felix, Mehmet, Frederik, Finn, York (1), Nils (1), Tread (1), Mats, Etrit

Fazit: Wir haben in dieser Saison so viele Spiele klar beherrscht und dennoch verloren, da dürfen wir uns nun auch mal über einen dreckigen Sieg freuen. Dennoch muss man festhalten, dass sich einige Jungs mal Gedanken über ihre Trainingseinstellung machen sollten, denn die Leistung kommt nicht von irgendwo. Nächste Woche geht es zum vorletzten Spiel nach Dürwiß, wo eine deutliche Leistungssteigerung her muss, um auch dort zu punkten.

Auf dem gut zu bespielendem Rasenplatz in Dürwiß zeigte die Mannschaft eine deutliche Reaktion auf das Spiel in der Eifel. Zunächst mussten die Jungs sich auf den großen Platz einstellen, sodass noch nicht alle Räume gut zugestellt wurden und Dürwiß immer mal hinter unsere Kette kam, nicht aber gefährlich wurde. Der erste individuelle Fehler wurde dann konsequent bestraft, sodass einem Rückstand hinterher gelaufen wurde. Unbeeindruckt zog die U12 der Germanen dann ihr Spiel auf und kam zum absolut verdienten Ausgleich durch Nils. Von da an war es ein Spiel auf ein Tor, was nur in der Dürwißer Hälfte statt fand. Dennoch kam Dürwiß, nach zu kurzem Rückpass, mit dem zweiten Torschuss, zur erneuten Führung. 

Die zweite Halbzeit gestaltete sich zu Gunsten des SVE noch klarer. Viele gut herausgespielte und klare Torchancen, von welcher leider nur Niclas eine nutzen konnte. 

Kader: Nico, Boran, Felix, Mehmet, Niclas (1), Frederik, York, Nils (1), Tread, Edem, Leo, Bera

Fazit: In dieser Saison bleiben wir weiterhin, bis auf das Spiel bei SG KoLaEis, mehr als glücklos. Auch heute wieder fußballerisch eine Klasse besser als der Gegner, mit Torchancen ohne Ende für uns, bei denen wir aber nicht effektiv genug sind. Guckt man sich die Spiele im direkten Vergleich an, so haben wir, bis auf Wenau und Raspo, gegen jede Mannschaft eine positive Bilanz. Schaut man auf die Tabelle, ist dies leider nicht zu erkennen aber auch eigene Schuld, da der Knoten vor dem gegnerischen Tor einfach nicht platzen möchte. Klasse Spiel heute wieder gemacht ! Ein Spiel steht noch aus und da möchten wir uns belohnen. Schon im Hinspiel war die Eilendorfer U12 die bessere Mannschaft, ohne sich zu belohnen. Dies wollen wir nächste Woche auf heimischer Anlage ändern. 

Nach 4 Tagen Camp von der Do It, holte sich die U12 eine weitere Klatsche in einem Testspiel ab. Gegen die ersatzgeschwächten Niederauer waren die Jungs komplett chancenlos, konnten dennoch die ein oder andere Aktion spielerisch gut lösen. 

Über die Spielstärke und die individuelle Qualität der Niederauer braucht nicht gesprochen zu werden, dennoch muss auch klar erwähnt werden, dass so ein Spiel nicht eng gehalten werden kann, wenn jeglicher Körperkontakt vermieden wird. So kamen die Dürener zwangsläufig zu vielen Torchancen. In den eigenen Ballbesitzphasen konnte die U12 auch mal ihre Qualität zeigen, so wurde unser drittes Tor sehr gut herausgespielt.

Kader: Nico, Boran, Felix, Koray, Finn, Leo (1), Edem (1), York, Tread (1), Yunus, Niclas, Mihai, Nils

Fazit: Wir hatten es mit einer der besten Mannschaften im Mittelrheingebiet zu tun. Dennoch muss man sich mit dem Auftreten, gegen den Ball, extrem ärgern, sowas darf einfach nicht passieren. Körperkontakt ist nicht nur erlaubt, sondern auch erwünscht. Daraus müssen wir jetzt lernen ! Danke an die drei 06er für die Unterstützung und danke an die sympatischen Niederauer, dass wir uns auf dem Niveau messen dürfen. Jetzt geht es weiter mit einen Turnier in Bergrath am nächsten Wochenende, danach folgen die letzten drei Meisterschaftsspiele in der Leistungsklasse.