SV Eilendorf U13 – SG Roetgen/Rott 1:1 (1:1)

Am Samstag war die Spielgemeinschaft Roetgen/Rott zu Gast in der Delheid &Frommhold Arena. Nachdem die U13 in den bisherigen beiden Meisterschaftsspielen durchaus gute Leistungen zeigte und sich in beiden Spielen teuer verkaufte, konnte gestern auch der erste und ein zudem hochverdienter Punkt eingefahren werden. In Halbzeit 1 wurden 4-5 klare Torchancen herausgespielt, die aber allesamt ungenutzt blieben, bis Peter Faust es mit einem Distanzschuss versuchte und dieser über dem Torwart einschlug (22.). Fast mit Dem Pausenpfiff konnten die Gäste durch fehlende Rückwege nach eigener Ecke ausgleichen(29.).

 

Am vergangenen Samstag ging es zum Tabellenführer nach Haaren, wo am Ende zwar die deutliche Niederlage mit 6:1 stand, die U13 aber das Spiel bis zur Halbzeit mit 1:1 offen gestalten konnte. Am Ende hat sich die individuelle Klasse des Tabellenführers jedoch durchgesetzt. Dazu Gratulation an unsere Nachbarn aus Haaren.

Am heutigen Sonntag kam Rheinland Dremmen in die Delheid&Frommhold Arena. Der SVE zeigte das bisher beste Spiel in diesem Jahr. Man setzte die Vorgaben weitestgehend um und bewies, dass man lernwillig und auch in der Lage ist, Inhalte aus dem Training umzusetzen.  Das Team um Kapitän Melih Sahin konnte heute, zumindest in Halbzeit eins, offensiv überzeugen. Defensiv war man besser organisiert und konnte heute über 60 Minuten den Gegner an gefährlichen Abschlüssen hindern. Das 1:0 resultierte durch einen langen Abschlag von Joscha Achenbach, den Nico Gryt im Zweikampf behauptete und im Tor unterbringen konnte. Kurz vor der Halbzeit war es dann unser Kapitän, der einen zweiten Ball erfolgreich mit einem Distanzschuss im Tor unterbringen konnte.

In Halbzeit 2 neutralisierten sich beide Teams weitestgehend, sodass kein großer Spielfluss mehr zustande kam. Auch Torabschlüsse beider Mannschaften waren nicht mehr viele vorhanden.

Fazit: Das Team lernt, Erlerntes umzusetzen und das ist schön für alle Beteiligten. In einer Saison, wo man nach der Hinrunde weiß, dass es eine schwere Saison wird, gilt es in den nächsten Wochen sich Schritt für Schritt zu entwickeln und neue Dinge bestmöglich umzusetzen.

VFL Vichttal II – SV Eilendorf 2:1 (2:0)
 
U13 startet mit neuer Energie in die Rückrunde.
 
Im ersten Meisterschaftsspiel nach dem Rücktritt von Jörg Refisch im Winter, hat die Mannschaft sich gut geschlagen und teuer verkauft! Die Mannschaft war zu Beginn relativ nervös und kam nicht richtig in die Partie rein. Das 1:0 für den VfL erzielte man dann aber doch selber, ohne das die sympathischen Gastgeber da was dran hätten ändern können. Danach kam unsere U13 etwas besser ins Spiel, kam auch folgerichtig zu der ersten eigenen Torchance als Ivan die Latte traf. Ein Ruck ging durch die Mannschaft und man merkte, dass der Gegner zwar spielerisch besser war, aber auch die U13 zu ihren Chancen kommen kann. Kurz vor der Pause zeigten die Vichttaler ihre ganze spielerische Klasse und erhöhten auf 2:0.
 
Wer dann beim Pausentee dachte, dass Spiel sei erledigt und die Jungs würden wie sonst mit hängenden Köpfen aus der Kabine kommen, wurde eines Besseren belehrt.