(Bericht von C.W.)

Im Hinspiel der Quali um den Aufstieg in die Mittelrheinliga ging es für die Eilendorfer U19 ins Bergische Land zum FV Wiehl 2000.

Bei dem gestandenen und langjährigen Mittelrheinligisten erwischte der SV den besseren Start in die Partie. Bei ungefähr gleichen Spielanteilen wurden in den ersten 30 Minuten ausschließlich die Eilendorfer gefährlich, so scheiterten Tim Schmitz und Sami Khedir an dem gut parierenden Wiehler Schlussmann. Dennoch war es der Gastgeber, welcher nach einer guten halben Stunde mit dem ersten Torschuss auch gleich die Führung erzielen konnte. Dieser Rückstand erzielte beim SVE sichtbar Wirkung, sodass man nun kaum noch Zugriff bekam.

(Bericht von C.W.)

Im letzten Test vor der Mittelrheinliga-Quali traf die Eilendorfer U19 mit den neuen Jahrgängen 1999/2000 auf den SC West Köln. Beim Tabellendritten der abgelaufenen Bezirksliga-Saison und auch für die anstehende Quali hoch gehandelten Gastgeber zeigten die Eilendorfer insgesamt eine ordentliche Leistung.

Zu Beginn der Partie spielten die Kölner feldüberlegen und gingen folgerichtig nach circa zwanzig Minuten in Führung. Durch Cedric Valot gelang dem SV jedoch der schnelle Ausgleich, in dessen Folge man durch Jan Rambau und Ralf Bock zu weiteren hochkarätigen Torchancen kam. Die stärkste Phase verzeichnete der SV im zweiten Drittel und zu Beginn des dritten Drittels (gespielt wurden dreimal 30 Minuten), als die Mannschaft erneut gute Einschussmöglichkeiten nicht nutzen konnte. Gegen Ende der Partie war es dann der Gastgeber, der zunehmend Druck aufbaute und auf das Siegtor, welches jedoch auch auf Seiten der Kölner nicht mehr gelingen wollte, drängte.

So blieb es letztendlich beim leistungsgerechten und aufschlussreichen Unentschieden. In den nun anstehenden Aufstiegsspielen gegen den langjährigen Mittelrheinligisten FV Wiehl 2000 (Hinspiel am 25.06 um 15:00 Uhr in Wiehl; Rückspiel am 02.07 um 16:00 Uhr in der Delheid&Frommhold-Arena) wird die Mannschaft nun alles investieren um sich für eine tolle Saison als Aufsteiger zu belohnen!

(Bericht von C.W.)

Im Entscheidungsspiel um die Mittelrheinliga-Quali auf neutralem Platz in Euskirchen traf die Eilendorfer U19 auf den Viertplatzierten der anderen Staffel BW Friesdorf. Der SV hatte die Quali-Möglichkeit als Aufsteiger in die Bezirksliga durch eine starke Entwicklung, welche in sieben Siegen infolge am Saisonende mündete, erreicht.

(Bericht von M.H.)

Bereits am Dienstag vor Pfingsten empfing die A-Jugend die Auswahlmannschaft aus Arizona zum Testspiel in freundschaftlicher Atmosphäre. Für die A-Jugend ein durchaus guter Test für das anstehende Entscheidungsspiel am kommenden Samstag (10.06.17, 16.00 Uhr in Euskirchen) gegen Blau-Weiß Friesdorf. Ein für alle Beteiligten tolles Erlebnis, was am Ende mit 3:0 für sich entschieden werden konnte, auch wenn das Ergebnis gegen die technisch und spielerisch starken Amerikaner um 1 Tor zu hoch ausfiel. Nach dem Spiel gab es dann in gemütlicher Runde leckeres Essen, wofür wir uns bei REWE Reinartz bedanken möchten! Auch ein Danke an Norbert Jaschke, der die Organisation des ganzen übernommen hat!

SVE - BW Friesdorf  4 : 3 (2 : 1) in Euskirchen (ausführlicher Bericht folgt....)

Nach einer anstrengenden und die Nerven belastenden Anreise, die erst dank Stau eine halbe Stunde vor dem Spiel beendet war, musste die Truppe von Carsten Wissing, Marc Havenith, Tom Göttgens und Jörg Lynen gegen das offensivstarke Team aus Staffel 1 einen frühen Rückstand hinnehmen, das hatte man genau verhindern wollen. In einem dann umkämpften und spannenden Spiel setzte sich der SVE am Ende verdient durch. Die Tore erzielten David Götting (2), Timo Staritz und Maurice Dautzenberg.

(Bericht von C.W.)

Am letzten Spieltag empfing die U19 des SV den FC Wegberg-Beeck in der Delheid&Frommhold-Arena. Während der Gast noch um den direkten Klassenerhalt kämpfte, wollte der SV mit einem Sieg Platz vier aus eigener Kraft sichern und so die Chance zur Aufstiegsqualifikation wahren.