Zum Abschluss unserer Ligarunde vor der Hallensaison durften wir am 14.11.2015 als Gast "auf Siegel" gegen die uns aus vielen Partien bestens bekannte F1 vom Burtscheider TV "ran".

Im Spielbericht nach dem Hinspiel vom 12.09.2015 lautete die Schlagzeile "Vierter Spieltag -dritter Sieg".

Ganz bewusst wurde nach dem Rückspiel eine ähnliche Schlagzeile gewählt, da das Rückspiel in weiten Teilen eine Kopie des Hinspiels war. 

Auf Augenhöhe spielten zwei Teams ein intensives -jedoch sehr faires- Match. Auch bei den Zuschauern und an der Seitenlinie bei den Trainerteams herrschte eine erfreulich faire Stimmung.

Es entwickelte sich in der ersten Halbzeit eine ausgeglichene Partie, die leistungsgerecht 1:1 endete.

An die sehr gute Leistung der Vorwoche konnten wir nicht nahtlos anknüpfen. Es wurden einige Umstellungen in der Mannschaft erforderlich, da heute nicht alle Kids dabei sein konnten. Jedoch ist zu erkennen, das die "körperliche Präsenz" von den Kids mittlerweile besser umgesetzt wird.  

Im Laufe der zweiten Halbzeit konnten wir uns ein Chancenplus erarbeiten und auf 4:1 davonziehen. Beide Torleute zeigten eine starke Leistung, sonst wären auf beiden Seiten deutlich mehr Tore gefallen. 

Insgesamt war unser Sieg verdient, wenn auch das Endergebnis zu klar für uns ausgefallen ist. Eine solide Leistung reichte heute aus, um siegreich zu bleiben. 

Nach dem Spiel haben BEIDE Mannschaften EINEN Spielerkreis gebildet und sich für ein schönes und faires F-Jugendspiel mit einem gemeinsamen Applaus belohnt.

 

Aus den acht Ligaspielen bleibt für die Statistik festzuhalten:

-sechs Siege, zwei Niederlagen

- 50:26 Tore

 

Außerhalb der Statistik:

- es macht viel Spaß, den Kids zuzuschauen

- eine Entwicklung der Mannschaft ist erkennbar

 

Mal schauen, was die Hallensaison so bringen wird...

 

Dritter Spieltag in der Liga-Rückrunde.

Unser heutiger Gast -die F1 von Raspo Brand- hatte uns in der Hinrunde eine schmerzliche Niederlage zugefügt.

Heute wollten wir Revanche nehmen...und dies ist uns eindrucksvoll gelungen.

Im Hinspiel hat uns die Mannschaft aus Brand mit einer kampfstarken und aggressiven Spielweise schnell den Schneid abgekauft und uns verdient besiegt.  

Dies sollte sich nach Möglichkeit heute  so nicht wiederholen. Daher wurde in den letzten Trainingseinheiten ganz besonders am "Zweikampfverhalten"  und an der "Laufbereitschaft" gearbeitet. 

Das zahlte sich aus, denn wir begegneten den körperbetont spielenden Brandern mit eigener Aggressivität und Bissigkeit. Hinzu kam die Bereitschaft, als MANNSCHAFT aufzutreten. Der Fehler eines Mitspielers wurde ausgebügelt und Jeder rannte für Jeden. In der ersten Spielhälfte wurden die Vorgaben des Trainers mit viel Disziplin sehr gut umgesetzt. 

Offenbar hatte Raspo nicht mit einer solchen Gegenwehr und Zweikampfhärte vom SVE gerechnet. Wir hatten das Spiel zu großen Teilen unter Kontrolle. Einige schöne Spielzüge und Ballstafetten führten zu einer beruhigenden 4:0 Halbzeitführung. 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde die Spielweise der Brander leider etwas ruppig. Einzelne Spieler unseres Gegners fielen durch eine rustikale Härte außerhalb des Fair-Plays auf. 

Bemerkenswert, dass wir uns diesmal trotz der teilweisen überharten Gangart des Gegners den Schneid nicht abkaufen ließen und am Ende mit einer leidenschaftlichen Leistung als 7:2 Sieger den Platz verlassen konnten. 

Das in dieser Altersklasse übliche und vorher vereinbarte Strafstoßschießen nach Spielende sowie das "Abklatschen" fand diesmal nicht statt, da sich die Mannschaft von Raspo Brand unmittelbar nach dem Abpfiff in die Umkleidekabinen begeben hat.  Schade, da wir seit den "Bambini-Zeiten" mit der Mannschaft von Raspo Brand ein  freundschaftliches Verhältnis pflegen. 

Doch abschließend noch ein Wort zur F1-Mannschaft des SVE:

Jungs...dass war heute eine überzeugende Leistung !!! 

Für die Trainer war Euer heutiger Auftritt eine schöne Bestätigung der intensiven und anstrengenden Trainingsarbeit der letzten Woche.

     

Halloween 2015 !

Schönstes Herbstwetter. Abends noch in gruseliger "Aufmachung" um die Häuser ziehen. "Süßes oder Saures". Es gab sehr viel "Süßes" Ein sehr gelungenes Halloween in 2015, wenn nicht der Vormittag gewesen wäre... 

...ach ja... da wurde nämlich noch Fußball gespielt. Wir waren Gastgeber von Blau-Weiß Aachen-Burtscheid. Aber irgendwie fand das Spiel ohne uns statt. Den Slogan "Mittendrin statt nur dabei" haben wir mit "nicht dabei" verstanden.  

Zur Halbzeit nach desolaten Spiel 0:7. Am Ende ein desaströses 1:10 (unser Ehrentreffer war ein Eigentor von Blau-Weiß). Im gesamten Spiel gab es so richtig viel "Saures" vom Gegner, der sehr geschickt und fair agierte. Glückwunsch an die Mannschaft von Blau-Weiß Aachen-Burtscheid, die ein wirklich schönes Spiel gezeigt hat. 

Tja letzte Woche haben wir 16:1 gewonnen. An Halloween dann die auch in der Höhe "sauer" verdiente 1:10 Schlappe. Sehr professionell war am Ende nur eins: Die Ansprache der Trainer. Hut ab ... der Verfasser des Berichts wäre nicht so souverän und ruhig geblieben. 

Nächste Woche folgt ein weiteres Liga-Heimspiel. Halloween und hoffentlich auch der "Grusel" ist dann vorbei. 

Ein weiterer Slogan lautet "nach dem Spiel ist vor dem Spiel". Daran arbeiten wir alle als F1 ... versprochen ! 

Heute -12.09.2015- trafen wir zu Hause auf die F1 des Burtscheider TV an. Gegen Burtscheid haben wir letzte Saison insgesamt viermal im Ligabetieb gespielt. Dies waren stets interessante und intensive Spiele gewesen. Genau wie Raspo Brand oder wir hat der Burtscheider TV seine Vorjahresmannschaft in zwei Mannschaften aufgeteilt. Während wir gegen die F1 auf der vorderen Hälfte des Kunstrasenplatzes spielten, fand das Ligaspiel unserer "Schwesternmannschaft" F2 gegen die F2 des Burtscheider TV direkt nebenan statt. 

Heute wurde der Apell der Trainer auf mehr Zweikampfhärte und Bissigkeit von der Mannschaft sehr gut umgesetzt. Gegen einen spielstarken Gegner konnten wir bis zur Halbzeit auf 5:0 davonziehen. Mit dem Pausenpfiff hielt unser Torhüter mit einem abgewehrten Foul-Strafstoß -der ohne Zweifel berechtigt war- seinen Kasten sauber. 

Nach dem Wechsel wurde das Spiel etwas ausgeglichener. Unser Gegner hatte heute jedoch auch Pech und traf mehrmals das Gebälk. Am Ende sprang ein überzeugender 7:2 Sieg gegen die F1 vom Burtscheider TV heraus, wobei der Gegner unter Wert geschlagen wurde.

Anzumerken ist, dass die Mannschaft heute über einen langen Zeitraum ein gutes Zusammenspiel mit vielen gelungenen Spielzügen zeigte. Die Mannschaft hatte das Spiel und den Gegner stets im Griff. Man konnte nach Spielschluss einen zufriedenen Trainer sehen, der seine Jungs für die gezeigte Leistung lobte. Weiter so...   

Hier freuen wir uns schon auf das Rückspiel "Am Siegel".   

Die F1 war zum Rückrundenauftakt Gast bei der DJK FV Haaren.

Bei herbstlichen Wetter (zum Glück gab es keinen Regen) traten wir mit nur acht Kindern in Haaren an. Schnell wurde die spielerische Überlegenheit von unserer Mannschaft in Tore umgemünzt. Viele gelungene Spielzüge wurden diesmal konsequent zu Ende gespielt. In einer einseitigen Partie führten wir zur Halbzeit mit 7:0.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte Haaren einen Angriff erfolgreich abschließen. Nach dem Gegentor belagerten wir  weiterhin mit einem "gepflegten" Pass- und Kombinationsspiel die Spielhälfte von Haaren.

Da diesmal die Torchancen etwas effektiver genutzt wurden, stand am Spielende ein klarer 16:1 Sieg für den SVE zu Buche.

Unabhängig zum erfreulichen Endergebnis ist positiv zu erwähnen, dass beide Mannschaften vorbildlich fair gespielt haben.

Jungs... heute hat es den zahlreich erschienenen Eltern viel Spaß gemacht, euch zuzuschauen.

 

 

Unser drittes Ligaspiel führte uns am 05.09.2015 zu unseren seit Jahren bestens bekannten Freunden von Raspo Brand. Genau wie wir hat Raspo zur neuen Saison eine große Mannschaft in zwei Mannschaften geteilt.

Wir kamen in den Genuss, gegen die F1 von Raspo zu spielen. Von Beginn an zeigte sich, dass die Mannschaftsaufteilung in Brand stark leistungsorientiert erfolgt ist. Vielen gegnerische Angriffe "rollten" auf unser Tor. Schnell lagen wir 3:0 zurück. Mit dem Pausenpfiff konnten wir durch einen platzierten Fernschuss auf 3.1 verkürzen.

Irgendwie fehlte uns heute die Zweikampfhärte. Die Spieler von Raspo spielten kampfstark und aggressiv -ohne jedoch die sportlichen Regeln außer Acht zu lassen. Zwei weitere Gegentreffer führten zu einer -wenn auch nicht in der Höhe- verdienten 5:1 Niederlage. Heute war Raspo einfach besser.