Zur gewohnten Anstoßzeit am Samstagmittag empfingen wir Rheinsüd Köln bei uns auf der Anlage. Somit empfing der Tabellen Vierte den Tabellen Fünften. Für ein Duell auf Augenhöhe war gesorgt. Bei perfekten Rahmenbedingungen war das Spiel von der ersten Minute ein offener Schlagabtausch.

-Bericht: Marvin Debeur-

Heute empfing unsere U13 den Tabellenzweiten aus Hennef. Nach der 4:2 Hinspielniederlage waren wir dementsprechend gewarnt und wussten um die Qualität der Hennefer Jungs. Von Beginn an spielten wir im gesamten Mannschaftsverbund stark gegen den Ball, sodass die Jungs vom FC kaum Raum zum spielen hatten. Unsererseits kamen wir jedoch ebenfalls nicht zu großen Torchancen, sodass es zur Halbzeit leistungsgerecht 0:0 stand. Nach der Halbzeit dann ein ähnliches Bild. Beide Teams schenkten sich in einem umkämpften aber jederzeit fairen Mittelrheinliga Spiel nichts. Mit zunehmender Spieldauer kamen wir zu der ein oder anderen Torchance in der man sich den Torabschluss vielleicht etwas früher gewünscht hätte. Nur eine kleine Unachtsamkeit auf Seiten unserer Eilendorfer U13 sorgte für die Entscheidung. Nach Ballverlust auf Höhe der Mittellinie schalteten wir im gesamten Mannschaftsverbund nicht gut genug um. Hennef nutzte diesen Augenblick, spielte über die rechte Seite schnell in die Tiefe und dann flach vor unser Tor wo der Stürmer nur noch einschieben musste (46.). Sehr schade! Trotzdem zeigten unsere Jungs auch nach dem Rückstand weiterhin ein gutes spiel. Auf diesem Niveau wird der kleinste Fehler bestraft. So auch heute! Trotzdem sind wir auf einem sehr guten Weg. Die Abläufe stimmen und belohnt werden wir für den Aufwand mit Sicherheit auch noch. Aktuell stehen unsere 2003er auf dem vierten Platz. Nächste Woche geht es nach Niederau. Hier spielen wir in einer vierer Gruppe mit Wegberg Beeck, Düren Niederau und Germania Dürwiß um den Einzug ins Pokal Halbfinale. Eine Woche später empfangen wir in der Mittelrheinliga die Jungs von Rheinsüd Köln (13:15 Uhr).

Kader: Maximilian, Nils, Henrik, Ben, Semih, Max, Tim K, Tim-Maximilian, Vianney, Śamil, Bardia, Tom

-Bericht: Marvin Debeur -

Nach der deutlichen 4:0 Auswärtsniederlage in Euskirchen letzte Woche, folgte für unsere U13 heute das nächste Auswärtsspiel in der Mittelrheinliga. Bei den Jungs vom SV Bergisch Gladbach 09 erhofften wir uns einen Sieg um auf Platz 3 vorzurücken. Dementsprechend motiviert gingen unsere Eilendorfer 2003er die heute auf Abwehrchef Henrik Stark verzichten mussten in die Partie. Schon in Minute 4 war es dann Ben Petry welcher nach toller Einzelleistung von Luca Wesemann über die rechte Seite den Ball aus Zentraler Position ins Netz hämmerte. Voller Euphorie ließen unsere Eilendorfer den fairen Gastgeber kaum ins letzte Drittel kommen und legten sogar noch einen drauf. Der stark aufgelegte Luca Wesemann erzielte nach genialem Steckball von Stürmer Nils Dziwisch die 0:2 Führung (18.) . Fort an schalteten wir auf Energiesparmodus um und ließen Bergisch Gladbach das Spiel machen. Dies wurde kurz vor der Halbzeit dementsprechend bestraft. Auf einen Ballverlust auf Höhe der Mittellinie reagierten wir nicht richtig, ließen Bergisch spielen und kassierten den gefährlichen 1:2 Anschlusstreffer kurz vor der Pause. Mit dem Seitenwechsel folgte dann ein offener Schlagabtausch in dem wir jedoch nicht mehr so gut in die gefährlichen Zonen des Gegners vorstoßen konnten und die klaren Torchancen weniger wurden. 13 Minuten vor Spielende vollendete Bergisch Gladbach einen guten Angriff über außen bei dem wir den Zugriff verpassten den zum letztendlich nach dem Spielverlauf in Ordnung gehenden 2:2 Endstand. Ganz bitter für unsere Eilendorfer Jungs. Phasenweise lief der Ball richtig gut. Leider reicht es wie so oft nicht über die gesamte Spielzeit. Danke an den fairen Gastgeber SV Bergisch Gladbach 09. 

Nächste Woche freuen wir uns auf den FC Hennef 05. Das Spiel findet am Sonntag, den 24.04.2016 um 15:00 Uhr auf unserem heimischen Kunstrasen statt.

Kader: Maximilian, Mikà, Nils, Ben (1), Semih, Luca (1), Max, Tim, Tim-Maximilian, Vianney, Samil, Bardia, Tom

-Bericht: Marvin Debeur-

Unsere U13 ist nun endgültig in der Mittelrheinliga angekommen. Nach dem verdienten Punktgewinn am Samstag bei Rheinsüd Köln folgte heute ein absoluter verdienter 4:2 Sieg gegen die starken Jungs von SF Troisdorf. Von Minute eins an zeigten unsere Eilendorfer erstmals mit Neuzugang Tom Krügermeier eine Präsens die wir so bislang noch nicht gesehen haben.

-Bericht: Marvin Debeur-

Heute gastierte unsere U13 beim bisher ohne Punktverlust souveränen Tabellenführer TSC Euskirchen. Trotz dieser "Mammutsaufgabe" war die Erwartungshaltung unsererseits sehr hoch gesteckt. Wir haben uns vorgenommen die Jungs vom TSC zu ärgern und wie auch schon beim Sieg gegen die SF Troisdorf alles in die Waagschale zu werfen. Dies gelang in den Anfangsminuten auch wie geplant. Durch gute Zweikampfführung vor allem im defensiven Bereich schafften wir es den Tabellenführer aus dem letzten Drittel größtenteils fern zu halten und sorgten durch ein bis zwei gute offensiv Aktionen unsererseits für Entlastung. In Minute 13 konnte einer der beiden guten ETSC Außenspieler dann zum ersten mal Richtung Grundlinie durchbrechen und die vor dem Spiel angesprochene Flache Flanke vor unser Tor bringen. Völlig ohne Gegenwehr konnte der dort platzierte Euskirchener Stürmer zum 1:0 einschieben. Schade! Wenige Minuten später ein ähnlicher Angriff unserer Gegner, gleiches Ende - 2:0 für Euskirchen. Geknickt und mit hängenden Köpfen ging es in die Halbzeit in der größtenteils Aufbauarbeit betrieben werden musste. Diese wirkte zu Beginn des zweiten Spielabschnitts auch deutlich. Wir schafften es das erste mal den ETSC unter Druck zu setzen. Scheiterten jedoch wie auch schon in Hälfte eins am Gästetorwart. Mitten in unserer Drangphase stellte der Schiedsrichter unseren Spieler Ben Petry vom Platz. Ohne 5 Minuten Zeitstrafe. Eine sehr unglückliche Entscheidung durch welche sich das Blatt wieder vollkommen wenden sollte. Wir verfielen in einen Dauerdruck des Tabellenführers und kassierten folgerichtig das 3:0 und den 4:0 Endstand. Mit Sicherheit eine für viele erwartete Niederlage. Trotzdem machten wir unsererseits zu viele Fehler die in dieser Liga von jeder Mannschaft eiskalt bestraft werden. Nun gilt es diese aufzubereiten um in der kommenden Woche bei Bergisch Gladbach dreifach zu punkten.

Glückwunsch an die faire und gleichzeitig sehr spielstarke Mannschaft vom TSC Euskirchen!

Kader: Maximilian, Miká, Nils, Henrik, Ben, Semih, Luca, Max, Tim-Maximilian, Vianney, Śamil, Bardia, Tom

-Bericht: Marvin Debeur-

Im heutigen Meisterschaftsspiel unserer D1 gegen die bislang ebenfalls Punktlosen Jungs von Rheinsüd Köln konnte unsere D1 absolut verdient den ersten Zähler sammeln. In einer sehr Zweikampfbetonten Partie mussten wir wieder einmal lange einem Rückstand hinterher laufen. Heute besonders unglücklich. Die Jungs aus der Domstadt könnten einen Eckball direkt im Tor unterbringen (12.). Ein wenig beeindruckt ließen wir deutlich zu viel zu und fanden nicht richtig in die Partie. Verdient stand es zur Halbzeit 1:0 für den Gastgeber. Ähnlich wie letzte Woche sollte nun die zweite Halbzeit uns gehören. Mit einem Blitzstart konnte Śamil Bozkurt nach Vorarbeit von Ben Petry das 1:1 erzielen (32.). Von nun an entwickelte sich quasi ein Spiel auf ein Tor. Unsere Eilendorfer Jungs zeigten ähnlich wie letzte Woche eine deutlich stärkere zweite Halbzeit und konnten durch Zweikampfpräsens und enormen Willen die Jungs von Rheinsüd in die Schranken weisen. Leider fehlte uns in fast allen Situationen das nötige Glück. Einmal konnte ein Kölner Spieler einen Ball von Luca Wesemann auf der Linie retten, ein anderes mal scheiterte Semih Öpöz per Distanzschuss an der Latte. Nach 60 Minuten beendete der Schiedsrichter die umkämpfte Partie. Schade! Ein Sieg hätte uns sehr gut getan und wäre verdient gewesen. Alle in allem können wir viele positive Dinge aus der zweiten Halbzeit mitnehmen. Jeder Spieler ist ans Limit gegangen und kann stolz auf sich sein. Nun geht es Dienstag schon wieder weiter. Um 18:00 Uhr empfangen wir zuhause die Sportsfreunde aus Troisdorf.

Kader: Maximilian, Miká, Nils, Henrik, Ben, Semih, Luca, Max, Tim K, Tim-Maximilian, Vianney, Śamil (1), Bardia