Nachdem wir am Montag einen tollen Abend im Kletterwald und Mittwoch eine gute Trainingseinheit hatten, wollten wir zum letzten Meisterschaftsspiel den Meister aus Bergrath unbedingt schlagen. Das Vorhaben zeigte sich über die gesamte Spielzeit deutlich, in dem man von wirklich jedem Kind 100% Einsatz sah. So ging man durch Tore von York und Finn mit 2:0 in Führung. Leider konnte man die Führung nicht deutlicher gestalten und bekam zu dem kurz vor der Pause den vermeidbaren Anschlusstreffer. Gegen den heute über motiviert spielenden Gegner (Danke an die sehr fairen Trainer von Bergrath, die uns viele Freistöße zu sprachen und sich nach dem Spiel auch alle für die Art und Weise derer Jungs entschuldigten) spielten wir dennoch unser Spiel und ließen uns durch keine Aktion die Konzentration nehmen. So sah man auch spielerisch die deutlich bessere Mannschaft in der E2. Leider ließ man stark herausgespielte Torchancen wieder liegen und konnte die Führung nicht ausbauen. Im Gegenteil, man kassierte noch 2 Gegentore, wobei unser TW Aaron heute ein sehr gutes Spiel machte, wie jeder andere auch.

Fazit: Auch im letzten Saisonspiel waren wir nicht vom Glück verfolgt. Aber was einfach wichtig ist, ist die Entwicklung der Mannschaft in diesem Jahr und die ist vom spielerischen und technischen her weit fortgeschritten. Der Teamgedanke ist immer mehr und mehr zu erkennen, es wird angefangen zu kämpfen. Jetzt noch 2 Turniere, dann in die 4 wöchige Sommerpause bevor es in die Vorbereitung geht. Da muss wieder viel und hart gearbeitet werde. 

Heute musste die E2 zum vorgezogenen Spiel nach Kornelimünster. Die Partie, gegen einen sehr sympatischen und realistischen Gegner, endete für uns extrem unglücklich 1:1. Von Beginn an nahmen wir das Spiel in die Hand und zeigten, dass wir trotz nur einem Auswechselspieler bei sehr schwülem Wetter, bereit waren über 50 min Vollgas zu gehen. Doch trotz sehr guter Laufarbeit, schnellem und genauen Passpiel in die Tiefe und den dadurch resultierenden Megachancen gelang es Kornelimünster, durch einen Fehler in unserem Spielaufbau, mit dem ersten und einzigen Torschuss der ganzen Partie, die Führung zu erzielen. Geschockt waren wir dadurch nicht und spielten weiter in Richtung Tor von Kornelimünster. Bis zur Pause gab es noch weitere riesige Chancen die man nicht in zählbares umsetzen konnte. Natürlich nahm man sich vor das Spiel in Halbzeit 2 noch zu drehen. Doch es wurde vor dem Tor leider nicht viel besser. Weiter erspielten wir uns mehrere 80% einschuss Möglichkeiten doch ließen diese immer wieder ungenutzt, zielten etwas zu ungenau oder scheiterten am hervorragenden TW von Kornelimünster. 10min vor dem Ende war es dann endlich soweit, die Mühe und das immer wieder anrennen wurde belohnt. York erzielte den Ausgleich nach einem schönen Anspiel durchs Zentrum. Man hätte denken können, dass jetzt der Knoten platzt, doch Fehlanzeige. Weiterhin spielte man auch in den letzten Minuten sehr konzentriert und genau seine Angriffe aus, doch scheiterte immer wieder vor dem Tor. Damit erkämpfte sich Kornelimünster den einen sehr schmeichelhaften Punkt.

Fazit: Spielerisch war es doch das beste Spiel dieser Saison. Leider beschäftigt man sich dann noch zu viel mit Aktionen der Gegenspieler, sodass evtl. dadurch die Konzentration vorm Tor nicht mehr so gegeben war. Einen Vorwurf kann man dennoch keinen Spieler machen, jeder hat 100% gegeben und um jeden Meter gekämpft. Auch wenn das Spiel 1:1 ausging und man eigentlich 6-7:0 hätte gewinnen müssen, nimmt man jede Menge positives mit aus dem Spiel. Bezeichnend für das Spiel ist die Aussage vom Trainer von Kornelimünster:" Den Punkt haben wir heute extrem glücklich,glücklich,glücklich,glücklich geholt !". Aber so ist Fußball. Die Jungs wissen was sie geleistet haben und können auch sehr zufrieden mit sich sein. Im nächsten Spiel liegt das Glück bestimmt auf unserer Seite !!!

In einem temporeichen Spiel trennten sich beide Mannschaften mit einem 3:3. Die E2 legte mit Vollgas los und erzielte kurz nach Anpfiff durch York den Führungstreffer. Daraufhin glich sich das Spiel etwas aus und Linden-Neusen kam zum Ausgleich. Noch vor der Halbzeit war es wieder York der die erneute Führung erzielte. In dieser Phase des Spiels, kurz vor und nach der Halbzeit waren wir die bessere Mannschaft doch versäumten es nach zu legen und die Führung aus zu bauen. So gelang es dem VFR mitte der zweiten Halbzeit, durch 2 große Fehler unsererseits, das Spiel zu drehen. Im Anschluss erzielten wir durch den dritten Treffer von York den mehr als verdienten Ausgleich. Nach dem Spiel ging es noch zum Eiscafe Annabella, wo wir uns für die neuen Trainingsanzüge, Trikots und Taschen bedankten, Fotos gemacht und noch ein Eis von Frau Cülter ausgegeben bekommen haben.

Fazit: Ein gutes Spiel aller Jungs, doch leider wurde dieses Spiel wiedereinmal durch unsere Chancenverwertung entschieden. Dennoch im Vergleich zur 2:5 Hinspielniederlage eine deutliche Steigerung. Gut gemacht Jungs !!!

 

Gegen die uns bekannte U9 von Aachen wollten wir uns endlich mal für die gute Arbeit der Jungs belohnen. Leider gingen wir mitte der ersten Hälfte 0:2 in Rückstand. Schaffen dann vor der Halbzeit noch den Ausgleich durch ein Kopfballtor von Mats und einem Hammer Schuss von Boran aus der Distanz. Nach der Halbzeit entschied dann die Individuelle Klasse der Aachener das Spiel. Wir machten Druck, doch waren nicht konsequent im Abschluss. Leider ist das Zentrum bei uns auch zu oft sehr offen gewesen und es wurde nicht gut genug gegen den Ball gearbeitet. Aachen nutze die sich bietenden Möglichkeiten sehr gut. Trotz Bedrängniss und unserem starken Torwart, landete der Ball immer wieder in unserem Tor.

Fazit: Die Individuelle Klasse entscheidet auf 7er Feld einfach oftmals die Spiele. Das bekommen wir diese Saison einfach jedes mal zu spüren. Diesen individuell starken Spieler haben wir halt nicht, wir kommen über unsere Mannschaftsstärke umd wenn wir da weiter dran arbeiten, werden wir auch wieder mehr erreichen.

Zum Nachholspiel, traten wir heute in Straß an. Aus dem Hinspiel wussten wir, dass wir auf eine Spielstarke Mannschaft treffen werden. Und es war Zeit uns zu belohnen. In der ersten Halbzeit hatten wir mehr Spielanteile und kamen das ein oder anderen mal gefährlich vors gegnerische Tor. Doch meist hielt der starke TW von Straß sehr gut. Eine Chance aber verwertete York durchs Zentrum nach gutem Zuspiel von Mats. Die zweite Halbzeit war dann ausgeglichener. Dennoch erhöhte Mats schnell auf 2:0. Vom Anschlusstreffer zum 2:1 ließen wir uns nicht beirren und erhöhten nach Balleroberung und dem Tor von Boran. Dannach kam es zu einer Spielunterbrechung und einem 9 Meter für Straß, welcher verwandelt wurde. Trotz der Spielunterbrechung blieben wir ganz ruhig und spielten weiter unseren Fußball, sodass wir schnell auf 4:2 erhöhten. Dannach passierte nicht mehr viel und wir belohnten uns endlich mal selber für ein gutes Spiel.

Fazit: Sehr Diszipliniert gespielt, viele spielerisch tolle Aktionen und konzentriert in der Defensivarbeit. Auch von äußeren Umständen nicht beeinflusst lassen. Heute war ein Team zu sehen, dass wirklich alles für die eigene Belohnung gegeben hat.

Heute waren wir wieder zu Gast bei unseren Freunden aus Bergrath, diesmal zu einem Meisterschaftsspiel. Die E2 machte da weiter, wo man in Kornelimünster aufgehört hatte, mit gutem Angriffsspiel in die Tiefe. Leider verlor man im Zentrum aber auch zu oft die Bälle durch unkonzentriertes Passspiel, was die Falken immer wieder zu gefährlichen Kontern einlud. So fingen wir uns dann auch, zu diesem Zeitpunkt unverdientem, ersten Gegentreffer ein. Der Ausgleich war dann sehr sehenswert. Mats bringt eine Ecke auf den ersten Pfosten, wo Finn einläuft und den Ball mit dem Kopf ins Tor wuchtet. Vor der Pause konnte York den Ausgleich erzielen. In der zweiten Halbzeit verflachte unser Spiel zunehmend nach der erneuten Führung durch Bergrath konnte Tread wieder ausgleichen. In einem dann sehr ausgeglichenem Spiel köpfte Bergrath kurz vor Ende noch Siegtreffer.

Fazit: Auch vorm Tabellenführer muss man sich nicht verstecken. Der SV war die spielerisch bessere Mannschaft doch hat sich heute wiedereinmal nicht dafür belohnt, extrem schade aber die Entwicklung sieht gut aus und als Mannschaft werden wir weiter arbeiten, zusammenhalten und auftreten. Gute Leistung Jungs, fangt an euch dafür auch zu belohnen.