Bericht: Marvin Debeur

Nach einer Schwäche Phase in den letzten Wochen zeigte unsere D3 im heutigen Freundschaftsspiel gegen die sympathischen und fairen Jungs der Fußballschule Köln eine gute Leistung. Nach 3 x 25 Minuten lautete das Ergebnis aus SVE Sicht zwar 1:2 jedoch können wir positiv auf das Spielgeschehen zurück blicken. Früh im ersten Drittel erzielte Śamil Bozkurt das 0:1 durch einen schön ausgetragenen Konter. Ein guter Start der leider zu schnell zu Zufriedenheit in den Eilendorfer Reihen führte. Fortan ließen wir der JFS Köln zu große Räume und verloren ein wenig den Zugriff auf das Spielgeschehen. Verdientermaßen erzielte die JFS zur Hälfte des ersten Drittels den Ausgleichstreffer und kurz darauf den 1:2 Führungstreffer welchen wir Ihnen durch eine Unachtsamkeit schenkten. Zum Ende des ersten Drittels lautete das Ergebnis 2:1 für die JFS. Da im zweiten und im dritten Drittel keine Tore fielen reicht es zu sagen, dass beide Mannschaften sich einen offen Schlagabtausch mit mehreren Torchancen und viel Kampfgeist lieferten. Leider konnten sich unsere Eilendorfer nicht mehr mit einem Treffer zum 2:2 belohnen. Dieser wäre durchaus verdient gewesen. Trotzdem ein Kompliment an alle Jungs. Eine ordentliche Leistung auf die sich aufbauen lässt. Zum Saisonabschluss geht es am 20.06.2015 nach Vichttal zum schönen Sommerturnier.

Im Kader standen heute: Maximilian, Mika, Nils, Henrik, Finn, Semih, Luca, Max, Fabian, Jonas, Śamil und Bardia

 Die Saison ist vorbei, das wichtige Ziel wurde erreicht, lediglich stehen jetzt noch 2 schöne Feldturniere auf dem Programm bevor es in die wohlverdiente Sommerpause geht.

Angefangen letzten Sommer mit der Qulifikationsrunde um die Leistungsstaffeln,

Bericht: Marvin Debeur

Hatte man am Mittwoch noch das letzte Meisterschaftsspiel so stand heute schon das nächste Event für unsere 2003er an. Als Gastgeber eines eigens organisierten Blitzturniers empfing man die hervorragenden D-Junioren vom FC Hennef 05, der Jugendfußballschule Köln und dem FC Bergheim 2000. Im Modus "jeder gegen jeden" mit jeweils 30 Minuten Spielzeit trafen unsere Jungs als erstes auf die JFS Köln. In einem temporeichen Spiel ging man früh 1:0 in Führung, verlor dann jedoch die überhand und musste eine 1:2 Niederlage hinnehmen. Nichts desto trotz eine ansprechende Leistung! Im zweiten Spiel erwarteten uns nun die uns bislang unbekannten Jungs von Bergheim 2000. Hier zeigten wir uns ein wenig experimentierfreudig und spielten zum aller ersten Mal mit einer 4er Kette. Leider kassierten wir früh 2 blöde Eckentore welche uns deutlich gemacht haben, dass auf diesem Niveau kleinste Fehler bestraft werden. Am Ende erhöhte der spätere Turniersieger verdientermaßen auf ein 0:3. Zum Abschluss des Turniertages empfingen wir noch unsere sympathischen Freunde aus Hennef, welche immer wieder für tollen Fußball stehen. Auch hier mussten wir unnötig schnell 2 Gegentore einstecken, kamen dann jedoch anders als noch im Spiel gegen Bergheim wieder in die Bahn und glichen durch einen Doppelpack von Luca Wesemann zum 2:2 Endstand aus. Eine gute kämpferische Leistung. Alles in allem kann man sagen, dass das heutige Niveau unser langfristiges Ziel ist. Wir bedanken uns nochmal bei allen 3 Gastmannschaften und hoffen eine solche Veranstaltung kurz oder lang wiederholen zu können. Im Anschluss an das Turnier wurde dann der Bezirksliga Aufstieg und die Meisterschaft gebührend im Kreise der Mannschaft gefeiert. Ein herzliches Dankeschön gebührt hier allen Eltern und besonders unserer rechten Hand Stefan Wilk!

Meisterfeier erneut verschoben. Gegen Laurensberg hatten wir die nächste Gelegenheit den 7. Meistertitel in Folge zu holen und versäumten es nach einer sehr überlegenen geführten ersten Halbzeit den Sack endgültig zu zumachen. Mit einer sicheren Pausenführung und zwei Toren durch Luca schalteten wir in Halbzeit zwei gleich mehrere Gänge runter und stellten den Wagen regelrecht auf dem Seitenstreifen ab was von Laurensberg genutzt wurde. So endete das Spiel remis und wir behielten weiterhin die weiße Weste, die Meisterfeier nach dem bereits feststehenden Aufstieg wurde auf nächsten Mittwoch in Oidtweiler verschoben und der radikale Haarschnitt des Trainers was vor Saisonbeginn versprochen wurde und durch die Spieler hoffentlich schonend umgesetzt wird somit ebenfalls. Vielleicht fallen dann die Haare und die erzielte Trefferausbeute von 100 Toren. Spielbericht gibt es dann von Thomas, Bilder vom Attentat auf die Haare von Stefan und der endgültige Glatzenschnitt welcher dann etwas gebräunt daherkommt dann nächsten Samstag auf der Anlage zu sehen wo wir unser Blitzturnier spielen und anschließend ein wenig feiern.

In der heutigen Mannschaft standen die Spieler Maximilian, Emre, Finn, Semih, Luca, Max, Tim K., Tim-Maximilian, Fabian, Jonas, Samil, Bardia und Tim F.

 

Alle guten Dinge sind 3 und somit wollten/mussten wir dann am letzten Spieltag der Saison die Meisterschaft perfekt machen. War es der Anreiz die Meisterschaft in letzter Sekunde festzumachen oder dass bei einem Sieg einem Trainer die Haare geschnitten wurden… mein weiß es nicht. Allerdings haben wir von Beginn an den Ball laufen lassen und zusammen gespielt. Eine konzentrierte Leistung der Mannschaft sorgte für eine hohe Ballbesitzquote und somit auch rasch zu den ersten Toren. Wir waren viel zielstrebiger und engagiert als in den Spielern zu vor und belohnten uns dazu mit einem 7:0 Halbzeitstand.

In Halbzeit 2 fielen wir wieder zurück in unser Muster aus den vorherigen Spielen. Wir haben nicht mehr im Team gespielt, zu viele Torchancen vermasselt, sodass wir zu guter letzt uns mit 1:2 in der zweiten Halbzeit  verdient geschlagen geben mussten.

Dennoch war uns nun der 1. Platz nicht mehr zunehmen und die Jungs feierten ausgiebig die Meisterschaft. Die Trainer blieben auch nicht ganz trocken und als Friseur konnten die Jungs jetzt nach dem Spiel funkgieren. In der Kabine fingen dann die ersten Diskussionen an ob 1,2 oder 3 Millimeter, ob zuerst die Konturen geschnitten werden, etc….

                                                                          

Ein Lob an die gesamte Mannschaft, Trainer, Eltern Verein,… dass wir letztendlich mit 46 Punkten und 96:15 Toren die Meisterschaft und damit verbunden Aufstieg in die Bezirksliga dann doch geschafft und ein wenig verdient haben.

Im Kader standen heute: Maximilian, Emre, Henrik, Nils, FinnSemih, Luca (2), Max H.(2), Tim-Maximilian (1), Bardia, Jonas, Tim K.(1), Fabian, Samil (2)

Bericht: Marvin Debeur

Nach dem perfekt gemachten Aufstieg unter der Woche ging es für unsere 2003er heute zu den sympathischen Jungs vom VFL Vichttal. Bereits vor dem Spiel war uns klar, dass der aktuelle Tabellendritte mit Sicherheit nicht einfach zu knacken sein wird. Sofort nach Anpfiff wurde dieser Eindruck bestätigt. Lauf- und Kampfstarke Vichter Jungs versuchten unsere noch nicht so wachen Eilendorfer zu schocken. Dies gelang auch relativ gut durch einen Schuss aus gut 10 Metern ins untere rechte Eck. 1:0 Vichttal! Nun konnte man zumindest teilweise eine konzentriertere Eilendorfer Leistung erkennen. Es wurden vermehrt einfache Bälle hinten heraus gespielt und individuelle Fehler ausgelassen, sodass nach gut 20 Minuten verdientermaßen ein Kopfballtor durch Semih zum 1:1 führte. Leider konnten wir nach dem Tor nicht mehr wirklich zulegen und beruhten uns auf den Dingen die reichen ein Unentschieden zu halten. Leider zu wenig um einen ambitionierten Gegner zu besiegen. Insgesamt muss man sagen, dass auch wenn wir "durch" sind eine bessere Leistung erwartet werden kann. Vielen Dank an Jonas, der den verletzten Maximilian im Tor super vertreten hat. Jonas konnte seine Leistung auch noch mit einem festgehaltenen Elfmeter in der Schlussphase krönen. 

Im Kader standen heute: Jonas (TW), Emre, Nils, Henrik, Semih (1), Max H, Tim K, Tim-Maximilian, Tim K, Śamil, Tim F und Bardia