Es war eigentlich eine unglaublich erfolgreiche Saison, die unsere D1 in der Mittelrheinliga gespielt hat. Oftmals ist es aber leider im Fußball so, dass Spieler, Eltern und Fans das geleistete und bejubelte ihres Teams schnell vergessen, wenn es dann mal Rückschläge gibt. Diese Erfahrung machen nicht nur gut bezahlte Profis, sondern auch junge Kicker. Und dies erlebten unsere Jungs in den letzten Wochen mit einigen Enttäuschungen. Das man aber im Fußball immer weiter machen muss und niemals aufgeben sollte, das haben die Jungs dann am letzten Mittwoch erlebt. Umso erfreulicher ist es nun, dass unsere U14 doch noch die Chance hat, die Bezirksligaqualifikation zu erreichen und damit eine tolle Saison perfekt zu machen.

Am kommenden Sonntag steigt um 15 Uhr das Hinspiel gegen den Lokalrivalen Hertha Walheim. Dieser hatte den JS Wenau in der ersten Runde auf Mittelrheinebene eliminiert, gegen den unsere Jungs knapp und unglücklich gescheitert waren.

Nach der mit unbändigem Willen geschafften und von vielen nicht mehr für möglich gehaltenen Wende des 0:3 Hinspielergebnis in einen Sieg nach Elfmeterschießen gegen Mondorf-Rheidt dürfte auch das Selbstbewusstsein wieder Nahrung bekommen haben, so dass man mit frischem Mut und voll motiviert in die beiden entscheidenden Aufstiegsspiele gegen Walheim geht.

Im Hinspiel am Sonntag hat der SVE zwar Heimrecht, da der Kunstrasenplatz wegen Umbauarbeiten momentan jedoch gesperrt ist und der Rasen nach den Turnieren in einem nicht spielfähigen Zustand, danken wir Germania Freund, die netterweise spontan ihre Anlage zu diesem tollen Spiel zur Verfügung gestellt haben.

Also, alle Freunde und Fans der Mannschaft, die das Team in diesen beiden wichtigen Spielen unterstützen wollen, am Sonntag sehen wir uns um 15 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Freund!