Toller Abend der U14 nach grandiosem Sieg über Mondorf-Rheidt
Bericht von A.G.
Wir hatten es bereits angedeutet......das 0 : 3 aus dem Hinspiel war nicht so deutlich wie es das Ergebnis vermutet ließ. Und heute bekamen wir die Chance alles zum Positiven zu drehen. Und auch wenn es nahezu eines Wunders bedarf....man soll die Hoffnung nie aufgeben, und das haben die Jungs heute grandios umgesetzt. Von Beginn an übernahmen wir das Kommando und liessen den Gegner nicht ins Spiel kommen. Wir konnten die langen Bälle rechtzeitig unterbinden, und unsererseits schöne Spielzüge zeigen. Wir vermieden unsererseits komplett lange Bälle, und zeigten von Beginn an unsere Stärke.....das Kurzpassspiel. Mitte der ersten Halbzeit war es dann Nikola, der sich im gegnerischen 16er durchsetzen konnte und zum umjubelten 1 : 0 einschob. Wir hatten die Partie bis auf einige wirklich unberechtigte Freistösse des Gegners fest im Griff. Aber heute verstanden wir es die gefährlichen Freistösse gekonnt aus der Gefahrenzone zu befördern. Kurz vor der Halbzeit dann war es Osas der mit eisernem Willen einen 30-Meter-Freistoss direkt im Tordreieck unterbringen konnte. Mit einer hochverdienten 2 : 0 Halbzeitführung ging es in die Kabine. Nach Wiederanpfiff machten wir dort weiter wo wir aufgehört hatten, leider wurde sogar ein sehr eindeutiges Handspiel im gegnerischen 16er nicht erkannt und wir verpassten somit einen Elfmeter. Aber heute zeigten wir enormen Willen, und auch wenn Mondorf Mitte der zweiten Halbzeit etwas besser ins Spiel kam, so war dennoch keine große Gefahr zum Anschlußtreffer zu erkennen. 5 Minuten vor dem Ende dann war es Berkay der einen tollen Kopfball mustergültig im Tor unterbringen konnte. Die Verlängerung war erreicht, und beide Teams konnten bei Null anfangen. In beiden Halbzeiten der Verlängerung konnte sich kein Team mehr einen entscheidenden Vorteil verschaffen, es kam zum Elfmeterschiessen. Jetzt ging der Krimi erst richtig los....Von den ersten 5 Schützen jeder Mannschaft konnten 4 jeweils verwandeln, es kam zum Duell weiterer Schützen. 4 Schüsse später, nachdem jedes Team 9 mal angetreten war, was es Nikola der uns zum Sieg schiessen konnte, nachdem der Schütze von Mondorf verschossen hatte. Und Nikola traf eiskalt.....das Wunder war geschafft, der Jubel kannte keine Grenzen. Heute haben wir gezeigt was ein enormer Wille und Einsatz bewirken kann. Die Jungs waren stehend KO, aber überglücklich dieses schier Unmögliche möglich gemacht zu haben. Glückwunsch ans komplette Team für diesen tollen Abend mit diesem grandiosen Resultat. Jetzt steht am kommenden Wochenende das Duell mit Hertha Walheim an die den JS Wenau ausschalten konnten. Jungs, Kräfte sammeln und nochmals alles geben! Danke für diesen tollen Abend!