Das letzte Spiel der Saison stand an und wir mussten kurzfristig noch auf unseren Stürmer Samil verzichten der ebenso wie unser Abwehrspieler Finn ausfiel. Mit einem Kader von 13 Spielern ging es dann in die Partie und unser Gegner aus Burtscheid versuchte alles um uns die erste Niederlage beizubringen bzw. uns ein Unentschieden abzuringen. So bot BTV einen Kader aus mehreren Mannschaften auf und auch das Trainerteam wurde neu gebildet um nichts unversucht zu lassen. Das Hinspiel war daher auch bedeutend einfacher für uns und wir mussten schon an die Grenze gehen um als Sieger den Platz zu verlassen. Die erste Halbzeit war dann auch sehr durchwachsen und unter guter und ruhiger Leitung des Gastschiedsrichters neutralisierten sich beide Mannschaften weitest gehend. Ein schneller Konter brachte die Gästeführung welche ihre Chance witterten und permanent und sehr lautstark vom Gästetrainer eingestellt wurden. Ein Eckball auf den zweiten Pfosten brachte dann den Ausgleich durch einen Kopfball von Semih mit welcher wir in die Pause gingen. Mit Wiederbeginn zunächst das gleiche Bild und mit zunehmender Spieldauer konnten wir unser Spiel durchdrücken da wir innerhalb der Mannschaft und auch an der Seitenlinie die Ruhe bewahrten und durch einen Treffer von Bardia verdient in Führung gingen die dann sogar noch durch ein weiteres Tor von Tim-Maximilian zum 3 : 1 ausgebaut werden konnte. So fand der Jubel beim Abpfiff kein Ende und es wurde gefeiert bis kein Wasser mehr in den Spritzpistolen, Wasserbomben, Flaschen und  Eimern war. Verdient streiften die Jungs sich die Meistershirts über welche von Detlev organisiert wurden und das erreichte nochmals deutlich unterstreichen. Wir als jüngerer Jahrgang haben ohne Niederlage und nur einem Unentschieden und somit erreichten 28 Punkten und bei  42 : 4 erzielten Toren die Staffel  souverän gewonnen und das verdient ein großes Lob welches die Mannschaft sich unter den Tönen des SVE-Songs beim  treuen Anhang abholte. Diese Saison hat wieder richtig viel Spaß gemacht und die Mannschaft  ist abermals geschlossen aufgetreten was auch wichtig und ein Garant ist, denn nur dann können Spiele gewonnen werden. Ein Fahrzeug fährt auch nur dann reibungslos wenn alles passt und ein Rädchen ins andere greift. So sind nicht nur die Torschützen wichtig denn der Erfolg fängt beim Torwart an der die gegnerischen Angreifer zur Verzweiflung bringt und geht über die Abwehrspieler die die Tore verhindern und den Angriff über das Mittelfeld auf den Weg bringen welches wiederum den Spielfluss nach vorne und über die Stürmer einleitet die dann abschließen. Ein Fahrzeug ohne Airbag, Lenkrad, Gangschaltung, Motor, Räder etc. kommt auch nicht sicher und erfolgreich ans Ziel. Daher ist jeder wichtig und ihr habt einen schönen Fußball gespielt wie ein wertvoller und schmucker Oldtimer und habt soviel Schwung auf den Rasen gebracht wie ein Ferrari auf die Straße.

Klasse Jungs. 

In der erfolgreichen Mannschaft standen heute die Spieler Maximilian, Emre, David, Henrik, Semih, Luca, Max, Tim K., Tim-Maximilian, Fabian, Jonas, Tim F. und Bardia.