(Bericht von C.W.)

 

Am 21. Spieltag der Saison in der Bezirksligastaffel reiste die stark dezimierte A1 des SV Eilendorf zur Jugend-Fussball-Schule nach Köln. Hier war man auch ohne einige wichtige Stammspieler (Verletzungen, Sperre etc.) und trotz zweier weiterer verletzungsbedingter Wechsel im weiteren Spielverlauf von Anfang an das dominierende Team.

Als ein Kölner Spieler nach einer Viertelstunde wegen Beleidigung vom Platz flog, übernahm der SV endgültig die Kontrolle über das Spiel. Bei gefühlt 70 % Ballbesitz lief der Ball zeitweise ganz passabel durch die eigenen Reihen. So reagierten die Gastgeber nur noch und kamen im ersten Spielabschnitt zu keiner ernsthaften Torchance. Leider schaffte es auch die Eilendorfer A1 kaum zu zwingenden Torgelegenheiten zu kommen. Dennoch hatte man neben der ein oder anderen Halbchancen durch Edgar Bueya-Mvioki die Riesenchance zur Führung, welche jedoch leider nicht genutzt werden konnte. So ging es mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte ergab sich ein ganz ähnliches Bild, wie bereits in den ersten 45 Minuten. Der SV bestimmte das Spiel, kam jedoch maximal zu Halbchancen, während die Heimelf defensiv kompakt stand und immer wieder versuchte für Entlastungen zu sorgen. Bei einem der bis dahin spärlichen Entlastungsangriffe  kamen die Kölner zu einer Standardsituation, welche nur unzureichend geklärt werden konnte. So geriet man durch einen abgefälschten Torschuss aus dem Rückraum, welcher gleichzeitig der erste Torschuss der Fussball-Schule war, unglücklich in Rückstand. Von diesem Schock sollte sich der SV nicht mehr wirklich erholen und ging durch eine weitere Standardsituation gar mit 0:2 in Rückstand, als ein Kölner Angreifer unbedrängt abstauben konnte. In der Folgezeit versuchte man nochmals für Gefahr zu sorgen, scheiterte jedoch meist an fehlender Präzision im Angriffsdrittel, so das man kaum noch zu gefährlichen Torchancen kam.

Eine letztendlich sehr unnötige und auch etwas unglückliche Niederlage!