Am vergangenen Samstag hieß es für die D3 zum Auftakt in die Vorbereitung und ins neue Jahr: Ab nach Zülpich zum Hallenturnier!

Beim ersten Termin unter neuer Leitung war es für die SVer natürlich etwas schwierig: neue Trainer, 2,5 Wochen Pause und Wiederbeginn genau mit diesem Turnier. Doch sie zeigten sich gewillt, sich konzentriert und mit vollem Einsatz auf die Spiele einzulassen.

 

Im ersten Spiel spielte der SV konzentriert, das Zusammenspiel und auch die Chancenkreierung sowie der Torabschluss ließen verständlicherweise zu wünschen übrig. Das Spiel war allerdings soweit ganz gut und das Spiel konnte gewonnen werden. Beim gut besetzten Turnier in Zülpich war einzig die lange Wartezeit zwischen den Spielen zu bemängeln. Im zweiten Spiel probierten wir system- und positionstechnisch einiges aus, was die SVer ordentlich umsetzten. Gegen gute Giesenkirchener blieb am Ende ein Unentschieden. Im dritten Gruppenspiel gegen den Gastgeber spielten die Eilendorfer schnell und clever, verbesserten sich stetig und konnten viele Möglichkeiten herausspielen. Der Sieg wurde eingefahren, auch wenn das Ergebnis hätte höher ausfallen können, wenn die Chancenverwertung besser gewesen wäre. Im Viertelfinale ging es gegen den FC Hennef 05, ein extrem schweres Spiel würde auf uns warten.

Im Spiel selbst spielten die SVer hoch konzentriert, taktisch sehr diszipliniert und setzen alles um, was wir ihnen mit auf den Weg gegeben hatten. Alles wurde hervorragend umgesetzt und somit hieß es am Ende 1:0 für den SV! Doch bei diesem Spiel wurden die Reserven aufgebraucht. Im Halbfinale scheiterten wir, spielerisch konnten wir nicht mehr an die Gruppenspiele anknüpfen, läuferisch war nicht mehr viel möglich und auch die Übersicht ließ aufgrund der nicht mehr vorhandenen körperlichen Reserven nach. Aufgrund des ersten Termines in der Vorbereitung nach 2,5 Wochen, sind manche Probleme selbstverständlich und werden schnell abzustellen sein.

Rundum ein richtig gutes Turnier, wir sind sehr zufrieden, wenn man bedenkt, dass es der erste Termin im neuen Jahr und ebenfalls der erste Termin unter neuer Leitung war. Wenn es so weiter geht, werden wir uns gut weiterentwickeln können.