(Bericht von C.W.)

Heute trat die A1 zum Auswärtsspiel beim Tabellensiebten aus Zülpich an. Stark ersatzgeschwächt (ohne 7 Spieler) war der SV von Anfang an sehr bemüht und hielt engagiert dagegen.

So kam man auch schon früh zur ersten guten Gelegenheit durch Sandro Piras. Selbst durch recht frühe Rückschläge, Rückstand in der 15. Spielminute durch die erste Torchance der Gastgeber und verletzungsbedingte Auswechslung von Philipp Bruse, ließ sich die Mannschaft nicht aus der Bahn werfen und konnte das Spiel weiterhin auf Augenhöhe gestalten. Außer einem knapp verzogenen Freistoß von Lucas Santos (SVE) gab es jedoch in der restlichen ersten Halbzeit auf beiden Seiten keine größeren Torchancen mehr zu verzeichnen.

Zur Halbzeit musste der SV zudem noch den angeschlagenen Kapitän Martin Iglauer ersetzen. Im zweiten Spielabschnitt baute die Mannschaft aus Zülpich immer mehr Druck auf, während der SV durch Konter stets gefährlich blieb. In der 58. Spielminute konnte schließlich Marvin Cujé den verdienten Ausgleich mit einem sehenswerten Distanzschuss erzielen. In der Folgezeit drängten die Gastgeber mit aller Macht auf die erneute Führung. Die A1 hielt jedoch mit wahnsinnig viel Einsatz, Leidenschaft und der nötigen Portion Glück dagegen und konnte so letztendlich einen nicht unverdienten Punkt aus Zülpich mitnehmen. In der Nachspielzeit hatte man sogar durch den eingewechselten Faycal Schimanski noch die Chance auf den Sieg.

Ein Dankeschön an Torhüter David Riffel aus der B-Jugend, der heute aushalf und mit einer starken Leistung zum Punktgewinn beitragen konnte.

Respekt auch an alle eingesetzten Spieler, die an die gute Leistung der Vorwoche anknüpfen und sich heute endlich für einen couragierten Auftritt belohnen konnten. Jetzt gilt es unter der Woche weiter konzentriert zu arbeiten, um auch nächsten Samstag gegen den Tabellennachbarn aus Wesseling punkten zu können.