JSV Alsdorf - SVE 1 : 2 (1 : 0)

Auf dem kleinen Aschenplatz, der wahrlich schlecht zu bespielen war, kam der SVE zu einem glücklichen, aber nicht unverdienten Sieg. Während der Gastgeber schnörkellos lange Bälle nach vorne spielte, versuchte der SVE zumeist mit spielerischen Lösungen zum Erfolg zu kommen. Dies gelang im ersten Durchgang nicht und ein langer Ball brachte sogar die frühe Führung für den Gastgeber. Auch im zweiten Durchgang war der SVE spielbestimmend. Tamer Karafil gelang der verdiente Ausgleich (55.). Kurz vor Schluss nahm dann Neuzugang Jakob Pabich Maß und verwandelte einen Freistoß in letzter Minute zum umjubelten Auswärtssieg. Dies bedeutet nach zwei Siegen die überraschende Tabellenführung. Auch mal schön!