JS Wenau - SVE  6 : 0 (4 : 0)

Eigentlich hatte man sich vorgenommen, dem in Urlaub weilenden Cheftrainer Arthur Knappe einen schönen Urlaubsgruß nach Italien zu schicken, doch das ging heute ziemlich in die Hose. Im Gegenteil, heute zahlte man richtig Lehrgeld. Viele individuelle Fehler, unnötige Ballverluste und Stellungsfehler machten es dem Gastgeber viel zu einfach zu Toren zu kommen. Auch wenn man immer wieder Nadelstiche setzen konnte, ein Tor wollte nicht fallen. Bis zum Schluss bemühte man sich und ließ sich nicht gehen, mehr positives lässt sich aber auch schwer aufzeigen.

Da hilft nur eins: Mund abwischen, aus den vielen Fehlern lernen und das nächste Spiel als Chance sehen, um sich weiterzuentwickeln.