(Bericht von P.L.)

Auch das zweite Meisterschaftsspiel ist geglückt und dass obwohl man sogar mit 0 : 1 in Rückstand geriet. Man spielte von Beginn an nur auf ein Tor und dennoch war es mit dem ersten Angriff überhaupt nach 7 Minuten die Arminia, die mehr als glücklich in Führung ging.

Glücklicherweise war es dann Boran, der nach dem darauffolgenden Anstoß nur 10 Sekunden brauchte um den Ausgleich wieder herzustellen. Von da an lief es besser und man ging mit 5 : 1 in die Halbzeit. Wichtig war den Jungs klar zu machen, dass auch wenn Arminia nur tief hinten drin stand sie nicht nur den Abschluss aus allen Lagen suchen sollen, sondern die Angriffe mit fußballerischer Klasse ausspielen sollen. Dies gelang auch oft herrvoragend, sodass das 18 : 1 am Ende eigentlich alles aussagt. Dennoch Respekt an die Arminia die sich stets sehr fair verhielt, alles versuchte und nie aufgab bis zum Schluss.