FV Vaalserquartier - SVE  3 : 5 (0 : 4)

Das Ergebnis war am Ende aus Sicht des SVE unbefriedigend, weil es die eigentlich deutliche Überlegenheit nicht so ausdrückte wie notwendig. Andererseits macht es sicher wach, denn wenn man zwei Elfmeter kassiert und auch bei einem weiteren Gegentor nicht sonderlich gut aussah, ist auch dies eine Warnung für mehr Aufmerksamkeit.

Die ersten 30 Minuten agierte unser Team sehr spielstark und ließ den Ball sehr gut und effektiv laufen. Massimo Walbert, Niklas Valerius (2) und Lukas Klein-Brömlage drückten das Ergebnis standesgemäß aus. Nach der Pause kontrollierte der SVE zwar das Geschehen, aber die Konsequenz und Konzentration ließ deutlich nach und die Moral des Gastgebers war bemerkenswert. Einzig Niklas Valerius traf noch für den SVE.

Ein großes Danke schön an den FV Vaalserquartier, der den Trikot-Fauxpax des Eilendorfer Trainers kollegial ausmerzte.

Nächster Gegner des SVE im Pokal wird aller Voraussicht nach der Mittelrheinligist SV Breinig. Am Sonntag tritt unser Team dann zum letzten Test beim Jugendsport Wenau an. Anstoß ist um 17 Uhr.

Vorher kann man noch zwei Heimspiele in der Delheid & Frommhold Arena besuchen. Um 11 Uhr empfängt unsere Reserve GW Broicher Siedlung und um 13 Uhr soielt die Dritte Mannschaft gegen Germania Eicherscheid II.