SVE II - FC Stolberg  1 : 4 (1 : 1)

Die Führung durch Kosalla konnte der Gast nach einem Abwehrfehler vor der Pause egalisieren. Nach einer roten Karte wegen einer Tätlichkeit konnte der Gast trotz Unterzahl das Spiel immer mehr kontrollieren und gewann am Ende mit 1 : 4.

 

Lindenthal-Hohenlind - SVE A  2 : 0

 

SVE - FC Roetgen  0 : 1

Im ersten Testspiel der Rückrundenvorbereitung war bei beiden Teams zwar noch viel Sand im Getriebe, aber dennoch gab es auch gute spielerische Ansätze. Die besten Chancen ergaben sich auf beiden Seiten zunächst nach Standards. Gegen Ende der ersten Halbzeit hatte der SVE bei Chancen von Walbert, Salama und Yüksekli einige vielversprechende Annäherungen. Nach dem Wechsel änderte sich nicht viel, der SVE ließ mit einer guten defensiven Leistung quasi nichts zu, hatte selber aber z wenig Zielstrebigkeit im Spiel nach vorne. Erfreulich war das zwanzig minütige Comeback von Philipp Quandt nach sechsmonatiger Verletzungspause, unerfreulich die Verletzung von Umut Yüksekli, der mit Verdacht auf Nasenbeinbruch den Weg ins Krankenhaus antreten musste. Kurz vor Schluss kam der Gast dann zu einem insgesamt glücklichen Siegtreffer, als Redslob die einzige Unaufmerksamkeit in der SVE Defensive eiskalt ausnutzte. Donnerstag wartet mit Rheinland Dremmen um 20 Uhr der zweite Test. 

Am Sonntag steigt um 15 Uhr das erste Testspiel der Wintervorbereitung für unsere weiterhin stark ersatzgeschwächte Erste. Mit der Verletzung von Niklas Valerius verschärft sich die angespannte Situation weiter, zumal die Rekonvaleszenten noch nicht fit sind und die Rückkehr noch einige Zeit auf sich warten lässt. Erfreulich ist dagegen, dass Philipp Quandt nach langer Verletzungspause am Sonntag wieder die ersten Einsatzminuten bekommen wird, um langsam wieder ranzukommen. Neuzugang Emrah Cebeci braucht ebenfalls noch Zeit und wird erst nächsten Donnerstag gegen Rheinland Dremmen um 20 Uhr erstmalig zum Einsatz kommen. So darf man gespannt sein, was der SVE morgen gegen den FC Roetgen zu leisten im Stande ist. Anstoß ist um 15 Uhr in der Delheid & Frommhold Arena.

Bereits um 11 Uhr empfängt unsere Zweite den FC Stoberg zum immerhin zweiten Testspiel der Vorbereitung. Am letzten Sonntag unterlag die Reserve dem FC Inde Hahn II mit 2 : 3.

Weil die Erste Mannschaft im Trainingslager in Münster weilte, vertrat eine gemischte Mannschaft aus Zweiter und A-Jugend den SVE bei der diesjährigen Hallenstadtmeisterschaft.

Die Vorrunde am Samstag gestaltete man souverän mit drei Siegen gegen Rothe Erde (6:1), VfL 05 Aachen (4:3) und OSV Orsbach (2:1) und qualifizierte sich so für das Viertelfinale. Dort traf man auf den FV Vaalserquartier, dem man in einem spannenden Spiel mit 2:3 unterlag. 15 Sekunden vor dem Spielende kam man zum Ausgleich, doch mit einem abgefälschten Distanzschuss zog der FV fünf Sekunden vor dem Ende als Sieger ins Halbfinale.

Stadtmeister wurde Hertha Walheim mit einem Sieg gegen Vaalserquartier, die im Halbfinale den BTV ausgestochen hatten. Fazit: es wäre mit ein bisschen mehr Glück durchaus mehr möglich gewesen, aber man hat sich dennoch gut verkauft!

Die feierlichen Exequien werden gehalten am Dienstag, dem 24. Januar 2017 um 14.30 Uhr in der Pfarrkirche in Kesternich. Anschließend ist die Beisetzung.


IMG_3347.jpgEine traurige Nachricht erreichte den SVE am heutigen Morgen. Im Alter von 75 Jahren verstarb gestern unser langjähriger Stadionsprecher, Vorstandsmitglied und Fußballabteilungsleiter Peter Persé nach langer und geduldig ertragener Krankheit.

Peter war Zeit seines Lebens ein glühender Fan seines SVE, den er immer, in guten wie auch schlechten Zeiten, begleitete und unterstützte. Beeindruckend war hierbei sein Archiv aller Zeitungsartikel der letzten Jahrzehnte, in dem er akribisch Meldungen und Infos über seinen Verein sammelte. Es gab nichts, was er nicht über seinen Verein wusste oder nachschlagen konnte.

Egal ob als Stadionsprecher, Verfasser der Spielberichte für die Homepage oder begeisterter Fotograf der Spiele, solange die Gesundheit es zuließ, war Peter bei Wind und Wetter bei jedem Spiel dabei und stellte sich auch viele Jahre in den Dienst der Vorstandsarbeit, unter anderem auch als Fußballabteilungsleiter. Mit seiner ruhigen und überlegten Art war der ehemalige Grundschullehrer (in Konzen) immer ein angenehmer Gesprächspartner und gern gehörter Ratgeber.

In den letzten Jahren konnte er sein Hobby SVE dann gesundheitlich nicht mehr vor Ort an der Halfenstraße verfolgen, doch bis zuletzt informierte er sich durch Zeitung, Stadionzeitung oder bei Besuchen von SVern im Pflegeheim. Noch am Morgen seines Todes hatte er mit seinem Betreuer über den SV Eilendorf gesprochen. Gestern verließen ihn dann die Lebenskräfte und Peter schlief friedlich ein.

In großer Dankbarkeit verabschieden wir uns von einem SVer, der mit seinem oftmals stillen Handeln im Hintergrund eine große Stütze war und dessen Begeisterung für seinen Verein seinesgleichen sucht. Er wird ganz sicher - auch von oben aus der Loge - weiterhin die Entwicklung beim SVE wohlwollend verfolgen...

Wir werden Peter ein ehrendes und würdiges Andenken bewahren.

Nach einem starken Auftritt im ersten Spiel gegen Eicherscheid unterlag man im Gruppenfinale um den Einzug ins Endspiel dann der Hertha aus Walheim:

SVE - Germania Eicherscheid  8 : 3 

Tore: Walbert (2), Salama (2), J. Braun, M. Braun, Piras, Valerius

 

SVE - Hertha Walheim  0 : 3

 

Weihnachtsspeck und Neujahrsfeierlichkeiten sind nun Geschichte, es geht wieder los für unseren SVE. Und das direkt mit dem attraktivsten Hallenturnier der Region, dem Sparkassen-Cup - ehemals Köpi-Cup - in der Halle Neuköllner Straße.

Wie jedes Jahr stellen unsere Jungs die Mannschaft auf freiwilliger Basis selber zusammen und natürlich werden dabei viele Rekonvaleszenten, verletzte Spieler und übliche Hallenabstinenzler nicht berücksichtigt.

15781771_1313008052085104_1332184993982878715_n.jpg

Wir möchten Danke! sagen für ein weiteres tolles SVE Jahr! Danke an alle Sponsoren, an alle ehrenamtlichen Mitarbeiter, an alle Trainer, an alle Spieler, an alle Fans, an alle die in diesem Jahr irgendwie mit dem Verein in Verbindung standen!!! 

Wir wünschen euch und euren Lieben ein hoffentlich gesundes, verletzungsfreies und erfolgreiches Jahr 2017!! Bleibt uns weiter so verbunden! Walk on SVE!

Diese Delegation Weihnachtsmänner, sorry, Jugendtorhüter wünscht der gesamten SVE Familie im Namen aller Jugendtorhüter ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein frohes, gesundes und friedvolles Jahr 2017 !!!

Weihnachten_Torwart.jpg

Im Saalbau Rothe Erde bei Peter Kappertz feierten am gestrigen Abend ca. 200 Mitglieder der SVE Familie einen schönen Jahresabschluss. Schon traditionell versammelte man sich in der Kappertz Hölle und ließ das Fußballjahr in gemütlichen und lustigen Gesprächen Revue passieren.

Toll betreut vom Team um Gastgeber Peter Kappertz fühlten sich die diesmal wieder deutlich mehr anwesenden Gäste sehr wohl und schwangen bis tief in die Nacht das Tanzbein. Organisiert von Basti Thamm und Yannick Braus, die in Vertretung der Zweiten Mannschaft als Moderatoren und Organisatoren durch den Abend führten, gab es auch einige kleinere Programmpunkte, für die dieses Mal witzige Quizrunden der Ersten und Zweiten Mannschaft ein wenig Unterhaltung lieferten.

Alles in allem sicher ein guter Jahresabschluss!

Nun bleibt die Sportanlage bis zum 9. Januar 2017 geschlossen und alle haben Zeit und Ruhe, sich auf die anstehenden Aufgaben im Jahr 2017 vorzubereiten.