Es geht wieder los! Pünktlich zum 1. Spieltag unserer Ersten, Zweiten und Dritten erscheint unser "Heimspiel" in neuem Glanz. Wie immer gibt es alle Informationen zum Spieltag, einen Rückblick auf die Vorbereitung und eine kleine Vorschau auf die kommende Saison! Viel Spaß beim Lesen!!

Bevor am Sonntag der erste Meisterschaftsspieltag der Seniorenteams auf dem Programm steht, testen unsere Jugend Leistungsteams am letzten Ferienwochenende ihre momentane Form. Hier nun die Spiele des Wochenendes in der Übersicht: Die Nachspielzeit ist - unter neuer Führung von Andrea Breuer und ihrem Team - ab sofort wieder für euch geöffnet!

Samstag:

12:00 Uhr  SVE C I - FC Rheinsüd Köln  2 : 1

13:00 Uhr  Rasensport Tetz - SVE B I   1 : 1

14:00 Uhr  SVE B II - Kohlscheider BC  2 : 0

16:00 Uhr SVE A - FC Niederau   2 : 1  (Bericht unter Junioren A Spielberichte)

 

Sonntag:

11:00 Uhr  SVE III - VfR Würselen II

11:00 Uhr  SC Laurenzberg - SVE Frauen

13:00 Uhr  FV Vaalserquartier II - SVE II

15:00 Uhr  SVE - SC Germania Erftstadt-Lechenich

 

 

Am gestrigen Donnerstag hatte der SVE seine Fans und Gönner zur Vorstellung der drei Seniorenteams eingeladen. Und sehr viele folgten der Einladung, so dass die Veranstaltung ab 20 Uhr bei typischem SVE-Wetter einen würdigen Rahmen erhielt.

Beim erstmaligen Training auf dem Rasenplatz präsentierte sich der Kader der Ersten den interessierten Besuchern ebenso, wie die Zweite auf dem Kunstrasen.

Unsere Dritte hatte sich derweil nach ihrem Training schon dem gemütlichen Beisammensein auf der Terrasse gewidmet und den Grill angeworfen. Auch hier mal wieder ein großes Danke schön an die Männer von Adi Görres!

Wie üblich führte die "Stimme des SVE" Stefan Beuel charmant, informativ und witzig durch den Abend und in den Interviews - unterstützt von Spielführer Luke Pabich - konnten die spürbar interessierten Besucher die neuen Spieler und Mitglieder der Funktionsteams persönlich kennenlernen.

Damit sind nun auch alle Fans auf den neuesten Stand gebracht und die Saison kann endlich beginnen!

Sonntag geht es los! Daumen drücken und in der gewohnten Art und Weise unterstützen!

Um Abteilungsleiter Jochen Heck zu zitieren: "Der SVE ist nicht nur eine Familie, er lebt es auch!"

EINLADUNG ZUR.png

Die neue Saison steht in den Startlöchern und wir möchten vor dem Auftakt der neuen Spielzeit einen gemeinsamen Abend der Seniorenabteilung mit unseren Fans, Gönnern und Sponsoren durchführen.

Für unsere Fans und Sponsoren gibt es kurze Interviews mit unseren Neuzugängen und Trainerteams, um sich ein Bild der Mannschaft für die kommende Saison zu machen und kurz vor dem ersten Spieltag mit den neuesten Informationen versorgt zu werden.

Wir schmeißen den Grill an und es gibt Fleisch, solange der Vorrat reicht.

Wir würden uns freuen, neben den anwesenden Aktiven möglichst viele SVer und Freunde an diesem Abend in der Delheid & Frommhold Arena begrüßen zu dürfen. Die Veranstaltung startet diesen Donnerstag gegen 20:30 Uhr.

 

 

Der SVE holt sich mit einer starken Teamleistung den Pokal. Ohne Punktverlust und Gegentor zog die Damenmannschaft ins Finale gegen die ebenfalls noch ungeschlagenen Weidener ein. Beide Mannschaften schenkten sich von Beginn an nichts und spielten mutig nach vorne. Cremer schoss den SVE in der dritten Minute in Führung. Der SV Weiden sichtlich unbeeindruckt von dem frühen Rückstand erzielte daraufhin den verdienten Ausgleich. In der Schlussphase rettete die Querlatte und eine Glanzparade von Loumonvi dem SVE das Unentschieden. Somit ging es ins 9 Meter schießen mit jeweils drei Schützen. Hier konnten sich unsere Damen mit 2:1 durchsetzten.

 

SVE II - GW Broicher Siedlung  7 : 0 (2 : 0)

Tore: Heck, T. Schwarz, Robens, Cuje, Staritz (3)

 

SVE III - Germania Eicherscheid II  1 : 0 (0 : 0)

Tor: Eigentor

 

JS Wenau - SVE 3 : 2 (0 : 2)

Im letzten Testspiel musste unser Team heute eine enttäuschende Niederlage einstecken. Hierbei war weniger das Ergebnis, sondern viel mehr das Zustandekommen Grund, sich doch erhebliche Sorgen Richtung Meisterschaft machen zu müssen. Erneut kam der SVE sehr gut in die Partie, hatte direkt durch Emrah Cebeci eine hundertprozentige Möglichkeit, als dieser freistehend vor dem gegnerischen Torwart scheiterte, konnte aber bereits nach 9 Minuten durch Niklas Valerius, nach Vorlage von Rene Lauffenberg, die Führung erzielen. Bis zur 30. Minute hatte man durch Valerius zwei weitere, hundertprozentige Chancen und scheiterte zudem Julian Braun am Innenpfosten. Eine Flanke von Lauffenberg verwandelte ein Abwehrspieler zur 2 : 0 Führung. Das sah alles spielerisch sehr ordentlich aus.

Nach der Pause dann ein vollkommen anderes Bild. Der Gastgeber war nun in allen Fußballrelevanten Dingen überlegen und führte unsere Mannschaft, die sich teilweise ungewohnt widerstandslos präsentierte, förmlich vor. Dass es bei der knappen Niederlage bleib, war eher dem Unvermögen des JS Wenau und dem durchaus vorhandenen Glück in der ein oder anderen Situaiton zu verdanken, als einer Leistungsbereitschaft bei unseren Jungs.

Ob das Pokalspiel von vor zwei Tagen in den Beinen hing oder der immer noch  -zum Teil urlaubsbedingt, zum Teil durch Verletzungen - schwache Fitnesszustand auschlaggebend war oder ob einfach andere Dinge heute im Kopf wichtiger waren, bleibt wohl das Geheimnis der Mannschaft. Die Eilendorfer Zuschauer waren jedenfalls zurecht erschrocken, wie einfach die Wenauer ein ums andere Mal ohne spürbare Gegenwehr vor das SVE Tor kamen.

Trainer Achim Rodtheut analysierte dennoch nüchtern: "Was wir heute erlebt haben, ist zum einen nicht überraschend, weil halt einige Jungs noch erheblichen Rückstand wegen langer Verletzung und Urlaub haben, zum anderen ist es aber inakzeptabel, dass man sich in der zweiten Halbzeit als ganze Mannschaft so ohne Gegenwehr und ohne erkennbare Bereitschaft über den inneren Schweinehund zu gehen, im letzten Test präsentiert.

Wir wussten vor Beginn der Vorbereitung, dass es ein weiter Weg wird. Daher muss man auch solche Erlebnisse in der Entwicklung des Teams respektieren, die heute in der zweiten Halbzeit fehlende Bereitschaft auf Fehler zu reagieren und Wege zu machen, muss aber eine Ausnahme sein, denn das "alles geben wollen", war immer unsere Stärke!"

FV Vaalserquartier - SVE  3 : 5 (0 : 4)

Das Ergebnis war am Ende aus Sicht des SVE unbefriedigend, weil es die eigentlich deutliche Überlegenheit nicht so ausdrückte wie notwendig. Andererseits macht es sicher wach, denn wenn man zwei Elfmeter kassiert und auch bei einem weiteren Gegentor nicht sonderlich gut aussah, ist auch dies eine Warnung für mehr Aufmerksamkeit.

Die ersten 30 Minuten agierte unser Team sehr spielstark und ließ den Ball sehr gut und effektiv laufen. Massimo Walbert, Niklas Valerius (2) und Lukas Klein-Brömlage drückten das Ergebnis standesgemäß aus. Nach der Pause kontrollierte der SVE zwar das Geschehen, aber die Konsequenz und Konzentration ließ deutlich nach und die Moral des Gastgebers war bemerkenswert. Einzig Niklas Valerius traf noch für den SVE.

Ein großes Danke schön an den FV Vaalserquartier, der den Trikot-Fauxpax des Eilendorfer Trainers kollegial ausmerzte.

Nächster Gegner des SVE im Pokal wird aller Voraussicht nach der Mittelrheinligist SV Breinig. Am Sonntag tritt unser Team dann zum letzten Test beim Jugendsport Wenau an. Anstoß ist um 17 Uhr.

Vorher kann man noch zwei Heimspiele in der Delheid & Frommhold Arena besuchen. Um 11 Uhr empfängt unsere Reserve GW Broicher Siedlung und um 13 Uhr soielt die Dritte Mannschaft gegen Germania Eicherscheid II.

7993386.jpg

Auch in der am 27. August beginnenden Saison 2017/18 soll zu den Auswärtsspielen wieder ein Fanbus von der Halfenstraße eingesetzt werden. Um diesen finanziell abdecken zu können, brauchen wir mindestens 35 Personen, die bereit sind für die Hinrunde 35 Euro für die fünf Auswärtsspiele zu investieren. Umgerechnet sind das also 7 Euro pro Auswärtsspiel. Die Busfahrkarten sind übertraqbar. Wir starten am 3. September in Hürth. Die folgenden Fahrten sind: 17.09.17 Schafhausen, 29.10.17 Frechen,  12.11.17 Teveren und 03.12.17 Nierfeld. Um die Planungen schnell umsetzen zu können, bitten Herbert Siegers (0157-53091876) und Norbert Jaschke (0160-91103201) um schnelle Anmeldungen.

Samstag, 12.8.

SVE A - VfR Würselen  3 : 0 (1 : 0)

Tore: Korotaev, Sipakis, Bratic

 

Sonntag, 13.8.

DJK FV Haaren - SVE  1 : 1 (0 : 1)

Im traditionellen Testspiel stand auch heute das Thema Comeback als übergeordnetes Vorbereitungsziel. Mit Kapitän Luke Pabich (nach 9 Monaten Pause), Philipp Quandt (nach 7 Monaten Pause), Niklas Valerius (nach 4 Wochen) und den weiterhin mit Spielzeit wieder Richtung Fitness unterwegs seienden Hans Bresser und Ceyhan Arslan, sowie Langzeit-Urlauber Umut Yüksekli waren sechs Spieler dabei, die endlich wieder Wettkampffußball testen konnten.

Natürlich ist da noch viel Sand im Getriebe, aber als SVer sollte das Glas als halbvoll und nicht halbleer betrachtet werden.

So überwiegt heute in erster Linie die Freude über die Comebacks. Nicht auf Seite lassen darf man aber die enormen spielerischen Unzulänglichkeiten und Fehler, die das Ergebnis am Ende als sehr schmeichelhaft stehen lassen. Haaren hatte die deutlich höhere Zahl an klaren Torchancen und schon das 1 : 0 durch Rene Lauffenberg in Halbzeit eins spiegelte das Chancenverhältnis nicht im geringsten wider. Zwar gelang es zu Beginn der zweiten Halbzeit etwas mehr Präsenz und Spielkontrolle auszuüben, aber just zu diesem Zeitpunkt fiel der verdiente Ausgleich.

In den verbleibenden zwei Testspielen ist noch einiges zu verbessern, so dass das Pokalspiel am kommenden Freitag um 19 Uhr in Vaalserquartier und der letzte Test bei Jugendsport Wenau am nächsten Sonntag um 17 Uhr sicher hohe Bedeutung hinsichtlich des weiteren Feinschliff haben werden.

 

SVE II - Eintracht Verlautenheide II  5 : 1

Tore: Tim Schwarz, Dennis Thamm, Sebastian Schleiffer, Michel Rothkegel, Timo Staritz

 

SVE Frauen - Borussia Derichsweiler   5 : 2

Tore: Sabrina Cremer, Lea Feschner, Julia Hilten, Jasmin Feschner (2)

 

 

Am heutigen Donnerstag, 10.8. beginnt der Verkauf der Jahreskarten für die Saison 2017/18. Ab 18.00 Uhr können die Karten zum üblichen Preis bei Hugo Peters und Jochen Heck in der Nachspielzeit am Platz erworben werden! Weitere Verkaufsdaten sind die kommenden Donnerstage - ebenfalls am Platz.